Therapie-Tools Alkohol- und Tabakabhängigkeit - Mit E-Book inside und Arbeitsmaterial - Johannes Lindenmeyer, Stephan Mühlig  | BELTZ

Abhängigkeiten erfolgreich behandeln

Johannes Lindenmeyer / Stephan Mühlig

Therapie-Tools Alkohol- und Tabakabhängigkeit

Mit E-Book inside und Arbeitsmaterial

E-Book/pdf (PDF) i Dieses E-Book ist mit Wasserzeichen geschützt, Sie können es auf allen Geräten lesen, die epub-fähig bzw. pdf-fähig sind.
Häufig gestellte Fragen zu E-Books und DRM
neu
260 Seiten ISBN:978-3-621-28600-8 Erschienen:13.03.2019  

Lieferzeit: Sofort (Download)

E-Book/pdf
39,99 € inkl. Mwst.

Andere Produktarten:

Beltz

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Zur Produktliste »Psychotherapie/ Klinische Psychologie«

Therapie-Tools Alkohol- und Tabakabhängigkeit

Mit E-Book inside und Arbeitsmaterial

Von allen Suchterkrankungen sind der übermäßige Alkoholkonsum und das Rauchen am weitesten verbreitet und sie haben die schwerwiegendsten Auswirkungen: 1,8 Millionen Menschen sind in Deutschland alkoholabhängig, 8,1 Millionen sind Raucher. Die Folge sind Hunderte von Folgeerkrankungen und über hunderttausend Todesfälle.
Alkohol- und Tabakabhängigkeit treten oft gemeinsam auf, sie haben ähnliche Suchtmechanismen. Deshalb enthält das Tools-Buch umfassende Arbeitsmaterialien sowohl für die Behandlung von Alkoholabhängigen als auch für die Raucherentwöhnung für die Stufen Diagnostik/Anamnese, Motivierung/Veränderungsentscheidung, Entwicklung persönlicher Therapieziele, Therapiedurchführung sowie Rückfallprävention. So werden den Behandlern geeignete Materialien für eine erfolgreiche und zeitökonomische Therapie zur Verfügung gestellt.

Aus dem Inhalt:
(1) Diagnostik und Anamnese: verschiedene Checklisten zur Erfassung des Suchtverhaltens
(2) Motivierung und Veränderungsentscheidung: Suchtverhalten erkennen, Suchtmechanismen verstehen
(3) Entwicklung persönlicher Therapieziele: Behandlungsplan, Therapieziele, Unterstützung bei der Arbeitsplatzsuche
(4) Therapiedurchführung: Einzelsitzungen, Gruppensitzungen, Einbezug der Partner_innen
(5) Rückfallprävention: Umgang mit Verlangen, Ablehnungstraining, Notfallplan u.v.m.

Dies könnte Sie auch interessieren: