Cover vergrößern
Feindaten herunterladen

Fat Studies in Deutschland

Hohes Körpergewicht zwischen Diskriminierung und Anerkennung

Herausgegeben von Lotte Rose / Friedrich Schorb

Buch neu 248 Seiten ISBN:978-3-7799-3464-6 Erschienen:07.04.2017  

Lieferzeit: ca. 3 bis 5 Tage

Buch
24,95 € inkl. Mwst.

Andere Produktarten:

Beltz Juventa

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Zur Produktliste »Soziale Arbeit«

Fat Studies in Deutschland

Hohes Körpergewicht zwischen Diskriminierung und Anerkennung

Dicke Menschen sind vielfältigen Diskriminierungen ausgesetzt. Wie sind Soziale Arbeit und Public Health daran beteiligt? Wie ist Menschenwürde für Dicke zu sichern?

Inspiriert durch die Entwicklung der Fat Studies in englischsprachigen Ländern versammelt der vorliegende Band Beiträge aus Deutschland, die sich aus unterschiedlichen disziplinären, professionellen und praktischen Perspektiven kritisch mit der Stigmatisierung von dicken Körpern und dicken Menschen auseinandersetzen. Der Band bietet einen umfangreichen Datenfundus zu den Lebenswelten von Menschen mit hohem Körpergewicht. Thematisiert werden rechtliche Fragen des Diskriminierungsschutzes, die Darstellung von Dickleibigkeit in den medialen Öffentlichkeiten und der Umgang mit hochgewichtigen Menschen in den helfenden Berufen des Gesundheits- und Sozialwesens. Zudem werden Strategien einer anti-diskriminierenden Körperpolitik und -praxis in Kunst, Kultur, sozialer Bewegung und Wissenschaft vorgestellt.


»Die Beiträge stellen einen exzellenten Ausgangspunkt für weitere (intersektionale) politische, kulturelle und wissenschaftliche Analysen und Debatten dar.« maedchenmannschaft.net, 5.2017
Produktdetails

1. Auflage 2017

Bindeart: Broschiert

Format: 15 x 23,0 x 1,4 cm

Gewicht: 397g

Kategorien