Ein Blick auf transnationales Betreuungsarrangement

»Der Band [...] liefert insgesamt einen wichtigen und aktuellen Beitrag zur Care-Forschung, zur Migrationsforschung, zur…«
Karin Sardadvar, Feministische Studien, 2/2021
inkl. MwSt., Versand weltweit gratis 24,95 €
BookmarkMerken CartIn den Warenkorb

Gute Sorge ohne gute Arbeit?

Live-in-Care in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Herausgegeben von Brigitte Aulenbacher / Helma Lutz / Karin Schwiter

Buch, broschiert 264 Seiten ISBN:978-3-7799-6260-1 Erschienen:14.04.2021  

Lieferzeit: ca. 3 bis 5 Werktage

Andere Produktarten:

Beltz Juventa

Zur Produktliste »Gesellschaft/Lebensphasen«

Gute Sorge ohne gute Arbeit?

Live-in-Care in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Im Alter gut betreut zu Hause zu leben – dieser Wunsch ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz verbreitet. Die sogenannte 24-Stunden-Betreuung verspricht, ihn zu erfüllen, ohne jedoch gute Arbeitsbedingungen gewährleisten zu können. Dieser Grundkonflikt durchzieht den Alltag der Live-in-Care, ist Gegenstand von Auseinandersetzungen um Sorge- und Arbeitsbedingungen und führt zum Nachdenken über Alternativen. Das Buch zeigt, wie das transnationale Betreuungsarrangement in den drei Ländern ausgestaltet ist und wie Agenturen, Betreuende, Betreute, Angehörige und weitere Stakeholder mit der Situation umgehen.


»Der Band [...] liefert insgesamt einen wichtigen und aktuellen Beitrag zur Care-Forschung, zur Migrationsforschung, zur Arbeitsforschung und zum gesellschaftspolitischen Diskurs.« Karin Sardadvar, Feministische Studien, 2/2021

»Das Buch ist für den wissenschaftlichen Diskurs geschrieben, verzichtet aber gleichzeitig auf einen bestimmten ›Jargon‹, der sich nur denen erschließen würde, die im akademischen Milieu unterwegs sind. Es kann von daher allen Leser:innen empfohlen werden, die sich mit dem Thema beschäftigen wollen oder müssen. Es benennt Defizite, diskutiert erste Lösungen und regt zu weiterführenden Diskussionen und Überlegungen an.« Karin Pape, Geographica Helvetica, 30.11.2021

»Das Buch trägt als Relevanz zum Thema Care-Arbeit einen wichtigen Teil bei […] zeigt konkrete Ursachen, Hintergründe sowie veranschaulicht exemplarisch Auswirkungen auf Arbeitsbeziehungen im familialistischen Wohlfahrtsstaat.« Eva Maria Burgmann, AEP Informationen, 1/2022
Produktdetails

1. Auflage 2021

Bindeart: Broschiert

Format: 15 x 23 x 1,567

Gewicht: 428g

Reihe: Arbeitsgesellschaft im Wandel

Schlagwörter
Kategorien

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Dies könnte Sie auch interessieren: