Betrifft Mädchen | BELTZ

Betrifft Mädchen

Wie geht´s Mädchen in der Heimerziehung?

Zusammenfassung

Wie erleben Mädchen in stationärer Heimerziehung die Möglichkeiten von Sexualität und Paarbeziehungen sowie von Beschwerde in ihrem Alltag? In diesem Beitrag werden die Stimmen der weiblichen Adressatinnen aus Gruppendiskussionen im Rahmen des abgeschlossenen Forschungsprojekts "Ich bin sicher!" zu dieser Frage abgebildet. Es wird deutlich, dass die Mädchen in einem engen und heteronormativen Gefüge l(i)eben und darin auf verschiedene Bewältigungsstrategien zurückgreifen. Das Fazit schließt mit Empfehlungen für die Arbeit in der Heimerziehung.

Jetzt freischalten 4,98 €

Beitrag
Wie geht´s Mädchen in der Heimerziehung?
Betrifft Mädchen (ISSN 1438-5295), Ausgabe 04, Jahr 2017, Seite 159 - 162

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Wie geht´s Mädchen in der Heimerziehung?

Zeitschrift

Betrifft Mädchen (ISSN 1438-5295), Ausgabe 04, Jahr 2017, Seite 159 - 162

DOI

10.3262/BEM1704159

Print ISSN

1438-5295

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Sophie Domann / Tanja Rusack

Schlagworte