Betrifft Mädchen | BELTZ

Betrifft Mädchen

Social Distancing vor dem Hintergrund sozialer Ausgrenzung

Diskriminierungskritische Fragen zum Umgang mit der Corona-Krise
Zusammenfassung

Dies ist ein Ausschnitt aus dem Text „Social Distancing vor dem Hintergrund sozialer Ausgrenzung – Diskriminierungskritische Fragen und Quergedanken zum Umgang mit der Corona-Krise“ von adis e.V.. Adis e.V. ist Träger der professionellen Antidiskriminierungsarbeit in der Region Tübingen/Reutlingen und Fachstelle zum Thema Diskriminierung in Baden-Württemberg, siehe auch www.adis-ev.de. Der Text wurde Mitte März 2020 zu Beginn der Corona Pandemie in Deutschland mit dem Untertitel „Diskriminierungskritische Fragen und Quergedanken zum Umgang mit der Corona-Krise“ veröffentlicht. Der Begriff Quergedanken im Titel stand in keiner Beziehung zu der später entstandenen Querdenker-Bewegung. Trotzdem haben wir uns entschieden, den Untertitel für diesen Beitrag zu ändern, um Missverständnisse zu vermeiden.

Jetzt freischalten 4,98 €

Beitrag
Social Distancing vor dem Hintergrund sozialer Ausgrenzung
Betrifft Mädchen (ISSN 1438-5295), Ausgabe 1, Jahr 2021, Seite 10 - 11

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Social Distancing vor dem Hintergrund sozialer Ausgrenzung

Zeitschrift

Betrifft Mädchen (ISSN 1438-5295), Ausgabe 1, Jahr 2021, Seite 10 - 11

DOI

10.3262/BEM2101010

Print ISSN

1438-5295

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Schlagworte