Betrifft Mädchen | BELTZ

Betrifft Mädchen

Drag King Workshops als Empowermentraum für Mädchen* und junge Frauen*

Zusammenfassung

Oft sind Drag Queens die erste Assoziation, wenn der Begriff „Drag“ fällt. Sie sind durch Bühnen- und Medienauftritte oder ihre Teilnahme auf queeren Partys bekannt. Nicht immer ist ihre Intention politisch, oft wollen sie mit ihrer Weiblichkeitsperformance auf seichte, manchmal auch aus feministischer Perspektive fragwürdige, Weise unterhalten. Drag Kings stellen das männliche Pendant zu ihnen dar. Kings sind dabei schon eher eine politische Persiflage der Männlichkeit, die mit einem Augenzwinkern Klischees und Stereotype thematisieren. Vielleicht auch deshalb finden die Performanceshows der Queens und Kings oft nicht auf gleichen Bühnen statt: So sind bei RuPauls Drag Race, obwohl der Name es vermuten lassen würde, keine Kings zu sehen. Auch die meisten „Drag Partys“ oder „Drag Shows“ sind eher mit Queens besetzt. Dass mit dem Begriff Drag auch Kings gemeint sind, muss deshalb häufig zusätzlich erwähnt werden – obwohl Frauen in Männerrollen keineswegs erst eine Erscheinung der letzten Jahre sind.

Jetzt freischalten 4,98 €

Beitrag
Drag King Workshops als Empowermentraum für Mädchen* und junge Frauen*
Betrifft Mädchen (ISSN 1438-5295), Ausgabe 2, Jahr 2021, Seite 88 - 92

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Drag King Workshops als Empowermentraum für Mädchen* und junge Frauen*

Zeitschrift

Betrifft Mädchen (ISSN 1438-5295), Ausgabe 2, Jahr 2021, Seite 88 - 92

DOI

10.3262/BEM2102088

Print ISSN

1438-5295

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Stephanie Weber

Schlagworte