Deutsche Jugend | BELTZ

Deutsche Jugend

Jugendarbeit in Moscheen.Möglichkeiten einer Präventionsarbeit gegen neo-salafistische Strömungen

Zusammenfassung

In seinem Beitrag plädiert Rauf Ceylan für eine Verstärkung der Jugendarbeit in Moscheen.

Für ihn stellt sich diese Form der Jugendarbeit als eine Möglichkeit dar, noch vor einer mentalen und emotionalen Verankerung Jugendlicher in problematischen Gruppierungen präventiv gegen neo-salafistische Strömungen vorzugehen. Die bisherigen, vorwiegend ordnungs- und sicherheitspolitischen Interventionen seien wenig effizient gewesen, stellt der Autor fest. Außer in Jugendeinrichtungen und Schulen ergibt sich für Ceylan insbesondere in den nahezu 2.500 Moscheegemeinden eine Chance für ein präventives Konzept. Sie seien genauso mit dem Phänomen der religiösen Radikalisierung konfrontiert wie die gesamte Zivilgesellschaft und müssten in präventive Konzepte maßgeblich miteinbezogen werden. Der Autor stellt die Möglichkeiten einer Partnerschaft im Präventionsbereich dar und gibt Handlungsempfehlungen zur Optimierung dieser Kooperation.

Jetzt freischalten 4,98 €

Beitrag
Jugendarbeit in Moscheen.Möglichkeiten einer Präventionsarbeit gegen neo-salafistische Strömungen
deutsche jugend (ISSN 0012-0332), Ausgabe 04, Jahr 2016, Seite 161 - 168

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Jugendarbeit in Moscheen.Möglichkeiten einer Präventionsarbeit gegen neo-salafistische Strömungen

Zeitschrift

deutsche jugend (ISSN 0012-0332), Ausgabe 04, Jahr 2016, Seite 161 - 168

DOI

10.3262/DJ1604161

Print ISSN

0012-0332

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Rauf Ceylan

Schlagworte