Deutsche Jugend | BELTZ

Deutsche Jugend

Fort- und Weiterbildung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Bedeutung und empirische Befunde
Zusammenfassung

Philipp Zankl umreißt im Beitrag die Funktionen von Fort- und Weiterbildungen für die Offene Kinder- und Jugendarbeit. Sowohl was Personal- als auch Konzeptentwicklung anbetrifft, sind die Einrichtungen auf eine kontinuierliche und planvolle Fort- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angewiesen. Im zweiten Teil des Beitrags stellt der Autor empirische Befunde zu den Fortbildungsthemen vor, die in diesem Praxisfeld relevant sind.
Dabei geht er auch der Frage nach, welcher Anteil der Einrichtungen zu welchen Themen Fortbildungen durchführt und wie sich die Schwerpunkte in den letzten Jahrzehnt geändert haben. Ferner erörtert er, ob bzw. inwiefern spezifische Merkmale der Einrichtungen die Fortbildungsbedarfe und die Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen beeinflussen. Zankl bezieht sich dabei auf Befunde einer bundesweiten Befragung, die das Deutsche Jugendinstitut (DJI) in den Jahren 2018 und 2019 durchgeführt hat. Aus den erhobenen Themenschwerpunkten ergeben sich Hinweise darauf, welchen Anforderungen sich die Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit zur Zeit gegenübersehen, welches Selbstverständnis sie haben, wie sich die Bedarfe der Mitarbeitenden aus Sicht der Einrichtungen wandeln und mit welchen externen Erwartungen sich die Einrichtungen konfrontiert sehen. Z.B. hat die Bedeutung von Fortbildungen zu den Bereichen „Medienpädagogik“ und „Interkulturelle Arbeit“ im letzten Jahrzehnt merklich zugenommen.

Jetzt freischalten 4,98 €

Beitrag
Fort- und Weiterbildung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit
deutsche jugend (ISSN 0012-0332), Ausgabe 8, Jahr 2019, Seite 313 - 321

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Fort- und Weiterbildung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Zeitschrift

deutsche jugend (ISSN 0012-0332), Ausgabe 8, Jahr 2019, Seite 313 - 321

DOI

10.3262/DJ1908313

Print ISSN

0012-0332

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Philipp Zankl

Schlagworte