Migration und Soziale Arbeit

Urbane Kompetenz für die offene Stadt

Zur Rolle der Metakultur in der Migrationsgesellschaft
Zusammenfassung

Zwar streben moderne, funktional differenzierte und damit individualisierte Gesellschaften weiter auseinander, gleichzeitig jedoch werden sie durch recht gut bekannte Bindungskräfte zusammengehalten. Beide Tendenzen kann man im Begriff der urbanen Kompetenz fassen. Die notwendige Kompetenz, so die These dieses Beitrags, kann in einem Bildungsakt erworben werden.
Schlüsselwörter: Kompetenz, Stadt, Migrationsgesellschaft, Metakultur

Jetzt freischalten 6,98 €

Beitrag
Urbane Kompetenz für die offene Stadt
Migration und Soziale Arbeit (ISSN 1432-6000), Ausgabe 02, Jahr 2016, Seite 163 - 173

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Urbane Kompetenz für die offene Stadt

Zeitschrift

Migration und Soziale Arbeit (ISSN 1432-6000), Ausgabe 02, Jahr 2016, Seite 163 - 173

DOI

10.3262/MIG1602163

Print ISSN

1432-6000

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Werner Schönig

Schlagworte