Migration und Soziale Arbeit

Generationenübergreifende Pflegebeziehungen in Migrationsfamilien - Konstruktionen und Verhältnisse

Zusammenfassung

Generationenbeziehungen in Familien bilden eine wichtige soziale Ressource für Unterstützung und Hilfe. Im Kontext einer älter werdenden Bevölkerung mit Migrationshintergrund erfahren intergenerationelle Beziehungen in Migrationsfamilien vermehrt Aufmerksamkeit. Der Beitrag diskutiert mögliche Spezifika von Generationenbeziehungen im Kontext von Migration und plädiert für eine kritische Reflexion der eigenen Haltung gegenüber Familien mit Migrationshintergrund; das ist eine Voraussetzung dafür, dass die Soziale Arbeit gelingende generationsübergreifende Pflegebeziehungen konstruktiv unterstützen kann.
Stichworte: Generationenbeziehungen, Migrationsfamilien, Pflege

Jetzt freischalten 6,98 €

Beitrag
Generationenübergreifende Pflegebeziehungen in Migrationsfamilien - Konstruktionen und Verhältnisse
Migration und Soziale Arbeit (ISSN 1432-6000), Ausgabe 02, Jahr 2017, Seite 133 - 139

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Generationenübergreifende Pflegebeziehungen in Migrationsfamilien - Konstruktionen und Verhältnisse

Zeitschrift

Migration und Soziale Arbeit (ISSN 1432-6000), Ausgabe 02, Jahr 2017, Seite 133 - 139

DOI

10.3262/MIG1702133

Print ISSN

1432-6000

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Johanna Kohn / Karin van Holten

Schlagworte