Sozialmagazin

Emotionen als Erkenntnisinstrument

Zusammenfassung

Nach einem kurzen Blick auf eine Leerstelle im gegenwärtigen Professionalisierungsdiskurs Sozialer Arbeit wird die Allgegenwärtigkeit von Gefühlen theoretisch begründet und dabei der Stellenwert der unbewussten Affektregulation hervorgehoben. Beispielhaft wird veranschaulicht, wie es möglich werden kann, Gefühle als Erkenntnisinstrument in der pädagogischen Beziehungspraxis zu nutzen und welche fatalen Auswirkungen institutionelle Arrangements als Abwehr von Gefühlen für das professionelle Handeln haben können.

Jetzt freischalten 4,98 €

Beitrag
Emotionen als Erkenntnisinstrument
Sozialmagazin (ISSN 0340-8469), Ausgabe 08, Jahr 2017, Seite 50 - 57

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Emotionen als Erkenntnisinstrument

Zeitschrift

Sozialmagazin (ISSN 0340-8469), Ausgabe 08, Jahr 2017, Seite 50 - 57

DOI

10.3262/SM1708050

Print ISSN

0340-8469

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Margret Dörr

Schlagworte