Sozialmagazin | BELTZ

Sozialmagazin

Hundgestützte Interventionen in der stationären Jugendhilfe

Jugendliche gewinnen Selbstwertgefühl, Aggressionen werden gesenkt
Zusammenfassung

Um den alltäglichen Herausforderungen in der stationären Jugendhilfe gerecht zu werden, bedienen sich Fachkräfte neuen und impulsgebenden pädagogischen und sozialen Ansätzen. Die hundgestützten Interventionen nehmen in den letzten Jahren in Praxis und Forschung zu. Dieser Artikel gibt einen ersten Überblick zu verschiedenen Möglichkeiten und ihren Wirkweisen im Rahmen der stationären Jugendhilfe.

Jetzt freischalten 3,98 €

Beitrag
Hundgestützte Interventionen in der stationären Jugendhilfe
Sozialmagazin (ISSN 0340-8469), Ausgabe 12, Jahr 2019, Seite 30 - 37

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Hundgestützte Interventionen in der stationären Jugendhilfe

Zeitschrift

Sozialmagazin (ISSN 0340-8469), Ausgabe 12, Jahr 2019, Seite 30 - 37

DOI

10.3262/SM1912030

Print ISSN

0340-8469

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Conny Martina Bredereck / Anett Eckloff

Schlagworte