Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit | BELTZ

Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit

Einschätzungen Studierender der Sozialen Arbeit zu sozialen Problemen und Arbeitsfeldern

Zusammenfassung

Carl Heese und Tilman Thaler von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt untersuchen, wie Studierende der Sozialen Arbeit soziale Probleme sehen und einschätzen, ebenso welche Problemlagen sie sich auch als Gegenstand ihrer beruflichen Tätigkeit vorstellen können. Diese Fragegestellung sei deshalb von Relevanz, weil die künftigen Sozialarbeiter soziale Probleme nicht nur bearbeiten, sondern auch an der Definition der sozialen Sachverhalte als soziale Probleme beteiligt sind. Insgesamt werde die Einschätzung sozialer Probleme durch die Studierenden zu Beginn ihres Studiums durch die Teilhabe an der öffentlichen Diskussion und die altersgemäßen Lebenserfahrung bestimmt. Die Befragten zeigten sich engagiert, aber ein bedeutender Motivationshintergrund für ihr Engagement durch ein Bedrohungserleben oder die gesellschaftliche Relevanz von Themen ließ sich nicht aufweisen. Ebenso würden, so Heese und Thaler, die Wahl eines Berufsfeldes nicht mit einer besonderen allgemeinen oder persönlichen Bedrohung zusammenzuhängen.

Jetzt freischalten 6,98 €

Beitrag
Einschätzungen Studierender der Sozialen Arbeit zu sozialen Problemen und Arbeitsfeldern
TUP - Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit (ISSN 0342-2275), Ausgabe 04, Jahr 2014, Seite 267 - 276

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Einschätzungen Studierender der Sozialen Arbeit zu sozialen Problemen und Arbeitsfeldern

Zeitschrift

TUP - Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit (ISSN 0342-2275), Ausgabe 04, Jahr 2014, Seite 267 - 276

DOI

10.3262/TUP1404267

Print ISSN

0342-2275

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Carl Heese / Tilman Thaler

Schlagworte