Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit | BELTZ

Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit

Von "hard-to-reach" zu "how-to-reach"

Erfolgreiche Partizipation wohnungsloser Menschen in Praxis und Forschung
Zusammenfassung

Daniel Niebauer präsentiert in seinem Beitrag Ergebnisse eines eigenständig entwickelten Gruppenprogramms, das er in diversen Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe in Deutschland implementiert und formativ evaluiert. Dabei zeigte sich eine hohe Partizipation der Zielgruppe sowohl am Gruppenprogramm als auch innerhalb des Forschungsprozesses, obgleich nicht zuletzt wohnungslosen Menschen oftmals eine besonders schwere Erreichbarkeit zugeschrieben wird. Der Artikel greift daher die Bezeichnung "hard-to-reach" auf und eröffnet zugleich einen Perspektivenwechsel mit dem Fokus "how-to-reach". Dies wird exemplarisch am Feld der Wohnungslosenhilfe konkretisiert und anhand des Promotionsprojekts verdeutlicht.



Jetzt freischalten 6,98 €

Beitrag
Von "hard-to-reach" zu "how-to-reach"
TUP - Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit (ISSN 0342-2275), Ausgabe 06, Jahr 2015, Seite 412 - 421

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Von "hard-to-reach" zu "how-to-reach"

Zeitschrift

TUP - Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit (ISSN 0342-2275), Ausgabe 06, Jahr 2015, Seite 412 - 421

DOI

10.3262/TUP1506412

Print ISSN

0342-2275

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Daniel Niebauer

Schlagworte