Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit | BELTZ

Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit

Theorie und Praxis der sozialen Arbeit 1/2016

Der Markt kann soziales Wohnen nicht regulieren

Vom populistischen Protest zur völkischen Agitation - Anmerkungen zur Entwicklung der AfD
Land ohne Alternative - Wie das Fehlen einer linken Opposition unsereDemokratie gefährdet
Mehr als nur ein Datenfriedhof? - Die Armuts- und Reichtumsberichterstattung in Deutschland:Entwicklung, Status quo und Ausblick
Der erfolgreiche Aufbau derArbeiterwohlfahrt in den neuenBundesländern - zwischen Politik, Sozialwirtschaft und Gesellschaft - Über eine traditionsreiche Vergangenheit, eine lebhafteTransformation und eine "offene" Zukunft
Hamburger Erklärung - Auf dem Weg zur Geschlechtergerechtigkeit -ein Blick auf Frauen- und Gleichstellungspolitik von derGründung der AWO bis zur Gegenwart

TUP ist eine der führenden Fachzeitschriften für Soziale Arbeit und Sozialpolitik.

TUP ist die Zeitschrift für

  • die Soziale Arbeit der freien und öffentlichen Wohlfahrtspflege
  • Sozialverwaltungen
  • Politiker in der Kommunal-, Landes- und Bundespolitik
  • Lehrende und Studierende der sozialen Berufe

TUP fragt nach, informiert, regt an, vermittelt und diskutiert aktuelle sozial- und gesellschaftspolitische Fragen und Themen der Sozialen Arbeit im Bereich

  • Kinder- und Jugendhilfe Armut /Sozialhilfe
  • Arbeitslosigkeit, Jugendberufshilfe
  • Migrantenarbeit
  • Behindertenhilfe
  • Krankheit, Drogen- und Suchthilfe
  • Altenhilfe
  • Pflegerische Dienstleistungen

Die TUP-Rubriken:

  • Aktuell - Hier werden allgemeine gesellschafts- und sozialpolitische Grundsatzthemen aufgegriffen und kommen exponierte Vertreter*innen aus Wissenschaft und Publizistik zu Wort.
  • Aus der Theorie – In dieser Rubrik stehen theoretische Texte zu fachpolitischen Entwicklungen der Sozialen Arbeit im Mittelpunkt.
  • Aus der Praxis - Hier werden Fachartikel aus dem gesamten Spektrum der sozialen Arbeitsfelder, die für ihre Weiterentwicklung in der Praxis von Bedeutung sind, präsentiert.
  • Positionen der AWO  - Hier werden Überlegungen und Stellungnahmen der AWO zu aktuellen und grundsätzlichen Fragen sozialer Arbeit und gesellschaftlichen Zusammenhalts vorgestellt.
  • An der Pinnwand  - In dieser Rubrik finden aktuelle Fachinformationen oder Rezensionen aus dem Bereich der Sozialen Arbeit ihren Platz.

Die Mediadaten finden Sie unter Service -> Für Anzeigenkunden

Hinweise für Autoren

Für Hinweise zur Manuskriptgestaltung wenden Sie sich bitte an die Redaktion.

Peter Kuleßa (verantwortlich)
AWO Bundesverband e.V.
Blücherstraße 62-64
10961 Berlin

Tel: 030/26309-4553
Fax: 030/26309-324553


E-Mail: tup(at)awo.org

Impressum

Herausgeber
Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.V. Berlin, Heinrich-Albertz-Haus, Blücherstr. 62/63, 10961 Berlin

Redaktion
Peter Kuleßa (verantwortlich), Berit Gründler, Nadine Buder (Redaktionsassistentin)

Redaktionsanschrift
AWO Bundesverband e.V., Blücherstraße 62/63, 10961 Berlin, Tel: 0 30/2 63 09 45 53; Fax: 0 30/2 63 09 32 45 53 E-Mail: tup(at)awo.org

Redaktionsbeirat
Wolfgang Stadler (Vorsitzender), Prof. Dr. Gerhard Bäcker, Prof. Dr. Ernst-Ulrich Huster, Prof. Dr. C. Wolfgang Müller, Prof. Dr. Gerhard Naegele, Prof. Dr. Thomas Rauschenbach, Prof. Dr. Doris Schaeffer, Dr. Burckardt Schiller, Hansjörg Seeh, Prof. Dr. Michael von Hauff. 

Verlag
Julius Beltz GmbH & Co.KG, Beltz Juventa, Werderstr. 10, 69469 Weinheim, Tel. 062 01/60 07-0, Fax 06201/60 07-310 E-Mail: juventa(at)beltz.de

ISSN
0342-2275

Produktdetails

1. Auflage 2016

Bindeart: Broschiert

Format: 16,5 x 24,0 x 0,6 cm

Gewicht: 172g

Theorie und Praxis der sozialen Arbeit 1/2016

Cover vergrößern
Feindaten herunterladen

inkl. MwSt., Versand weltweit gratis 10,00 €

Theorie und Praxis der sozialen Arbeit 1/2016

Der Markt kann soziales Wohnen nicht regulieren
Zeitschrift Bestell-Nr.:44631601
Erschienen:2/2016
Aktuell nicht verfügbar

Die letzten Ausgaben