Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit | BELTZ

Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit

Gefahr Ungleichheit

Wie die Zersetzung der Demokratie verhindert werden kann. Sonderband 2020

Es gab schon vor der Corona-Pandemie strukturelle Ungleichheiten in verschiedenen Lebensbereichen, die jetzt wie unter einer großen Lupe viel deutlicher sichtbar werden oder sich gar verschärfen. Die Texte und Interviews in diesem Band analysieren strukturelle Ungleichheiten in verschiedenen Lebensbereichen und Themenfeldern. Sie skizzieren Ideen, wie diese Ungleichheiten beseitigt werden können und Zusammenhalt entstehen kann. Dies ist letztlich dann möglich, wenn die sozialen Rechte der Menschen gestärkt und eben nicht aufgrund ökonomischer Interessen ignoriert werden; wenn Geschlecht, Hautfarbe, ökonomische Lage oder fehlende Bildung eben keine Rolle spielen.

TUP ist eine der führenden Fachzeitschriften für Soziale Arbeit und Sozialpolitik.

TUP ist die Zeitschrift für

  • die Soziale Arbeit der freien und öffentlichen Wohlfahrtspflege
  • Sozialverwaltungen
  • Politiker in der Kommunal-, Landes- und Bundespolitik
  • Lehrende und Studierende der sozialen Berufe

TUP fragt nach, informiert, regt an, vermittelt und diskutiert aktuelle sozial- und gesellschaftspolitische Fragen und Themen der Sozialen Arbeit im Bereich

  • Kinder- und Jugendhilfe Armut /Sozialhilfe
  • Arbeitslosigkeit, Jugendberufshilfe
  • Migrantenarbeit
  • Behindertenhilfe
  • Krankheit, Drogen- und Suchthilfe
  • Altenhilfe
  • Pflegerische Dienstleistungen

Die TUP-Rubriken:

  • Aktuell - Hier werden allgemeine gesellschafts- und sozialpolitische Grundsatzthemen aufgegriffen und kommen exponierte Vertreter*innen aus Wissenschaft und Publizistik zu Wort.
  • Aus der Theorie – In dieser Rubrik stehen theoretische Texte zu fachpolitischen Entwicklungen der Sozialen Arbeit im Mittelpunkt.
  • Aus der Praxis - Hier werden Fachartikel aus dem gesamten Spektrum der sozialen Arbeitsfelder, die für ihre Weiterentwicklung in der Praxis von Bedeutung sind, präsentiert.
  • Positionen der AWO  - Hier werden Überlegungen und Stellungnahmen der AWO zu aktuellen und grundsätzlichen Fragen sozialer Arbeit und gesellschaftlichen Zusammenhalts vorgestellt.
  • An der Pinnwand  - In dieser Rubrik finden aktuelle Fachinformationen oder Rezensionen aus dem Bereich der Sozialen Arbeit ihren Platz.

Die Mediadaten finden Sie unter Service -> Für Anzeigenkunden

Hinweise für Autoren

Für Hinweise zur Manuskriptgestaltung wenden Sie sich bitte an die Redaktion.

Peter Kuleßa (verantwortlich)
AWO Bundesverband e.V.
Blücherstraße 62-64
10961 Berlin

Tel: 030/26309-4553
Fax: 030/26309-324553


E-Mail: tup(at)awo.org

Impressum

Herausgeber
Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.V. Berlin, Heinrich-Albertz-Haus, Blücherstr. 62/63, 10961 Berlin

Redaktion
Peter Kuleßa (verantwortlich), Berit Gründler, Nadine Buder (Redaktionsassistentin)

Redaktionsanschrift
AWO Bundesverband e.V., Blücherstraße 62/63, 10961 Berlin, Tel: 0 30/2 63 09 45 53; Fax: 0 30/2 63 09 32 45 53 E-Mail: tup(at)awo.org

Redaktionsbeirat
Wolfgang Stadler (Vorsitzender), Prof. Dr. Gerhard Bäcker, Prof. Dr. Ernst-Ulrich Huster, Prof. Dr. C. Wolfgang Müller, Prof. Dr. Gerhard Naegele, Prof. Dr. Thomas Rauschenbach, Prof. Dr. Doris Schaeffer, Dr. Burckardt Schiller, Hansjörg Seeh, Prof. Dr. Michael von Hauff. 

Verlag
Julius Beltz GmbH & Co.KG, Beltz Juventa, Werderstr. 10, 69469 Weinheim, Tel. 062 01/60 07-0, Fax 06201/60 07-310 E-Mail: juventa(at)beltz.de

ISSN
0342-2275

inkl. MwSt., Versand weltweit gratis 22,99 €

Gefahr Ungleichheit

Wie die Zersetzung der Demokratie verhindert werden kann. Sonderband 2020
E-Book/pdf (PDF) i Dieses E-Book ist mit Wasserzeichen geschützt, Sie können es auf allen Geräten lesen, die epub-fähig bzw. pdf-fähig sind.
Häufig gestellte Fragen zu E-Books und DRM
Bestell-Nr.:445744
Erschienen:9/2020
Lieferzeit: Sofort (Download)

Andere Produktarten:

Die letzten Ausgaben