Zeitschrift für Sozialpädagogik | BELTZ

Zeitschrift für Sozialpädagogik

Ist Soziale Arbeit politisch?

Kritisch-historische Denkfiguren zu einer schwierigen Frage
Zusammenfassung

Die Frage, ob Soziale Arbeit politisch ist, hat in gewisser Weise rhetorischen Zuschnitt. In Frage jenseits einer einfachen Antwort steht, wie sich das Verhältnis von Sozialer Arbeit zur Politik bestimmen lässt, wobei thematisiert gehört, was das Politische genauer meint. Der folgende Artikel reflektiert in diesem Sinn u. a. durch Rückgriffe in die Historiografie der frühen Sozialpädagogik den politischen Aktionsradius einer kritischen Sozialen Arbeit, d. h. einer Sozialen Arbeit, die sich ausdrücklich als gesellschaftsverändernd – wenn man so will: als „links“ in einem nicht dogmatischen Sinn – versteht.

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Ist Soziale Arbeit politisch?
Zeitschrift für Sozialpädagogik ZfSp (ISSN 1610-2339), Ausgabe 1, Jahr 2019, Seite 7 - 16

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Ist Soziale Arbeit politisch?

Zeitschrift

Zeitschrift für Sozialpädagogik ZfSp (ISSN 1610-2339), Ausgabe 1, Jahr 2019, Seite 7 - 16

DOI

10.3262/ZFSP1901007

Print ISSN

1610-2339

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Carsten Müller

Schlagworte

Sozialpolitik
Soziale Bewegungen
social movements
historiography
Paul Natorp
Historiografie
solidarity and cooperation
Solidarität und Kooperation
social politics
Eduard Heimann
politics and social work
Politik und Soziale Arbeit