Zeitschrift für Sozialpädagogik | BELTZ

Zeitschrift für Sozialpädagogik

Schleichende Grenzaufweichungen und persönliche Verflechtungen

Strategien im pädagogischen Handeln mit Social-Media-Plattformen in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit
Zusammenfassung

Die Handlungsfacetten einer pädagogischen Social-Media-Nutzung dehnen sich schleichend aus. Es kommt zu Grenzaufweichungen und persönlichen Verflechtungen – professionellen Herausforderungen, die eine reflektierte Anpassung der Handlungsstrategien erfordern. Der Beitrag zeigt Handlungsfacetten und Strategien einer professionellen pädagogischen Social-Media-Nutzung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit unter Berücksichtigung einer steten NutzerInnenbewegung zu immer neuen Plattformen auf. Individuelle und strukturelle Lösungsmöglichkeiten für die Herausforderungen, die sich auf professioneller Ebene durch die neuen technischen Möglichkeiten ergeben, werden diskutiert. Am Ende werden Handlungsprämissen vorgestellt, die geeignet sind die professionellen Strategien pädagogischen Handelns im Umgang mit Social-Media-Plattformen in der Offenen
Kinder- und Jugendarbeit zu befördern.

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Schleichende Grenzaufweichungen und persönliche Verflechtungen
Zeitschrift für Sozialpädagogik ZfSp (ISSN 1610-2339), Ausgabe 2, Jahr 2019, Seite 167 - 185

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Schleichende Grenzaufweichungen und persönliche Verflechtungen

Zeitschrift

Zeitschrift für Sozialpädagogik ZfSp (ISSN 1610-2339), Ausgabe 2, Jahr 2019, Seite 167 - 185

DOI

10.3262/ZFSP1902167

Print ISSN

1610-2339

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Daniela Cornelia Stix

Schlagworte

Facebook
Grenzen
Pädagogisches Handeln
Kinder- und Jugendarbeit
WhatsApp
Creep-in
ethische Dilemmata
professionelle Strategien
Social-Media-Plattformen