Zeitschrift für Sozialpädagogik | BELTZ

Zeitschrift für Sozialpädagogik

Kollegiale Hierarchie in der Eingliederungshilfe

Das Organisationsmodell als Ermöglichungsbedingung selbstbestimmter Teilhabe
Zusammenfassung

Die Institution der selbstbestimmten Teilhabe in der Eingliederungshilfe steht in einem institutionellen Spannungsverhältnis zur vertikalen Hierarchie als Organisationsprinzip sozialer personenbezogener Dienstleistungsorganisationen. Vor diesem Hintergrund kritisiert der Beitrag die pyramidale Hierarchie aus neo-institutionalistischer Sicht. Mit dem Paradoxon der kollegialen Hierarchie (Heterarchie) wird eine Organisationsform reflektiert, die dazu beitragen kann, die institutionellen Spannungen aufzulösen und so die Wirksamkeit von Teilhabeleistungen organisational sicherzustellen.

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Kollegiale Hierarchie in der Eingliederungshilfe
Zeitschrift für Sozialpädagogik ZfSp (ISSN 1610-2339), Ausgabe 2, Jahr 2021, Seite 204 - 225

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Kollegiale Hierarchie in der Eingliederungshilfe

Zeitschrift

Zeitschrift für Sozialpädagogik ZfSp (ISSN 1610-2339), Ausgabe 2, Jahr 2021, Seite 204 - 225

DOI

10.3262/ZFSP2102204

Print ISSN

1610-2339

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Christian Geyer

Schlagworte

Teilhabe
participation
Neo-Institutionalismus
Hierarchie
hierarchy
Neo-Institutionalism
distributed leadership
Verteilte Führung