Zeitschrift für Sozialpädagogik

Lebensweltorientierung + Bildung = Alltagsbildung?

Zumutungen und Annäherungen für die Sozialpädagogik
Zusammenfassung

Der Beitrag überprüft die Bezüge einer Lebensweltorientierten Sozialen Arbeit zu aktuellen Bildungsdiskursen. Deutlich wird, dass die Konzeption der Alltagsbildung ermöglicht, eine Brücke zwischen den Welten der Bildung und der Lebensweltorientierten Sozialen Arbeit zu schlagen. Mit einer Orientierung hin zur Alltagsbildung kann das Bildungswesen, insbesondere die Schule, non-formale und informelle Bildungsprozesse integrieren, die Soziale Arbeit kann sich damit für Bildungsdiskurse und -themen öffnen, ohne sich an einem zu engen schulischen Bildungsbegriff auszurichten.



The article reviews the connection of life-world orientated social work to current educational discourse. It becomes clear that the concept of "everyday education" can build a bridge between the worlds of education and life-world orientated social work. With an "everyday" orientation, schooling can integrate non-formal and informal learning processes, and social work can open up to educational discourses without adopting narrow school-dominated concepts of education.

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Lebensweltorientierung + Bildung = Alltagsbildung?
Zeitschrift für Sozialpädagogik ZfSp (ISSN 1610-2339), Ausgabe 02, Jahr 2015, Seite 125 - 133

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Lebensweltorientierung + Bildung = Alltagsbildung?

Zeitschrift

Zeitschrift für Sozialpädagogik ZfSp (ISSN 1610-2339), Ausgabe 02, Jahr 2015, Seite 125 - 133

DOI

10.3262/ZFSP1502125

Angebot für Bibliotheksnutzer:innen

Artikelseite content-select.com

Print ISSN

1610-2339

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Thomas Rauschenbach

Schlagwörter