Zwischen »Sich-Verbessern« und »Selbst-Sein« – Ungleiche Familienprogramme - - Aytüre Türkyilmaz  | BELTZ
Aytüre Türkyilmaz

Zwischen »Sich-Verbessern« und »Selbst-Sein« – Ungleiche Familienprogramme

E-Book/pdf (PDF) i Dieses E-Book ist mit Wasserzeichen geschützt, Sie können es auf allen Geräten lesen, die epub-fähig bzw. pdf-fähig sind.
Häufig gestellte Fragen zu E-Books und DRM
neu
224 Seiten ISBN:978-3-7799-5024-0 Erschienen:18.06.2018  

Lieferzeit: Sofort (Download)

E-Book/pdf
27,99 € inkl. Mwst.

Andere Produktarten:

Beltz Juventa

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Zur Produktliste »Sozialstruktur«

Zwischen »Sich-Verbessern« und »Selbst-Sein« – Ungleiche Familienprogramme

Auf der Basis von qualitativen Interviews mit Grundschulkindern und ihren Eltern wird in der Studie ein prozessuales Verständnis der (Re-)Produktion ungleicher Bildungschancen entwickelt.

Eltern und ihr Handeln stehen häufig im Zentrum politischer und wissenschaftlicher Debatten über ungleiche Bildungschancen. Auch die vorliegende Studie erforscht die (Re-)Produktion dieser Ungleichheiten, rückt aber unmittelbare Interaktionen zwischen Familien und Schulen in den Fokus. Aus dieser Perspektive bleiben die Beiträge der Schule, der Eltern und der Kinder – also aller an diesen Interaktionen beteiligten Akteure – sowie die jeweiligen Kontextbedingungen berücksichtigt; herkunftsspezifisch „investitionsarme“ Varianten familiärer Sozialisation lassen sich hingegen nicht erkennen.

Dies könnte Sie auch interessieren: