Legitime Leistungspolitiken? - Leistung, Gerechtigkeit und Kritik in der Altenpflege - Maria Dammayr  | BELTZ

Neue Ansprüche an die Pflege – Legitimität, Gerechtigkeit und Kritik

»Ein großer Wurf!«
Jonas Hagedorn, ethik und gesellschaft, 2/2019
inkl. MwSt., Versand weltweit gratis 45,99 €
Maria Dammayr

Legitime Leistungspolitiken?

Leistung, Gerechtigkeit und Kritik in der Altenpflege

E-Book/pdf (PDF) i Dieses E-Book ist mit Wasserzeichen geschützt, Sie können es auf allen Geräten lesen, die epub-fähig bzw. pdf-fähig sind.
Häufig gestellte Fragen zu E-Books und DRM
446 Seiten ISBN:978-3-7799-5306-7 Erschienen:17.04.2019  

Lieferzeit: Sofort (Download)

Andere Produktarten:

Beltz Juventa

Zur Produktliste »Sozialstruktur«

Legitime Leistungspolitiken?

Leistung, Gerechtigkeit und Kritik in der Altenpflege

Aktuelle, durch demographischen, ökonomischen, sozialstrukturellen Wandel sowie durch steigende Professions- und Qualitätsansprüche bedingte Umbrüche im Pflegebereich ändern die leistungspolitischen Anforderungen für Pflegende. Ihr Anspruch an gute, individuelle wie ganzheitlich orientierte Pflege- und Sorgearbeit wird herausgefordert, was von den Beschäftigten unterschiedlich bewertet und bearbeitet wird. Die im Alltag erfahrenen Widersprüche und Wertekonflikte verbinden sich daher mit Fragen der Gerechtigkeit, der Legitimität und Kritik, die sich in verschiedenen Narrativen und Handlungspraktiken ausdrücken.

»Eine kritische, weiterführende Perspektive, die Theorie und Empirie überzeugend verbindet.«
Prof. Dr. Cornelia Klinger

»Für ein tiefes Verständnis des Pflegealltags mit all seinen Widersprüchen, das Veränderungsperspektiven anregt.«
Prof. Dr. Hildegard Theobald

Ausgezeichnet mit dem »JKU Early Research Achievement Award« der Johannes Kepler Universität 2019 und mit dem Preis der »Österreichischen Gesellschaft für Soziologie« für herausragende soziologische Dissertationen

»Ein großer Wurf!« Jonas Hagedorn, ethik und gesellschaft, 2/2019

»Mit ihrer Dissertation hat die Autorin einen wesentlichen Beitrag zur Verknüpfung
von Soziologie und Ethik geleistet, was im Bereich der Pflege ein dringendes Desiderat ist. Die Problem- und Konfliktlagen in der stationären
Altenpflege Österreichs wurden wohl noch nie so anschaulich und empirisch abgesichert vor Augen geführt wie in dem von Maria Dammayr vorgelegten Buch.« Jonas Hagedorn, ethik und gesellschaft, 2/2019

»Zudem spürt Dammayr der Frage nach, wie die Pflegenden in diesem Kontext mit ihren Ansprüchen an ›gute Pflege‹ umgehen und welche Gerechtigkeitsansprüche sie mobilisieren, wenn sie Kritik an den gegenwärtigen Zuständen üben. Die Autorin liefert so einen detailreichen Einblick in die Widersprüche gegenwärtiger Pflegearbeit sowie die Mechanismen, mit deren Hilfe die Pflegenden sie praktisch und in schlechter Gesellschaft diskursiv bearbeiten.« Robin Mohan, Soziologische Revue, 2/2020
Produktdetails

1. Auflage 2019

Reihe: Arbeitsgesellschaft im Wandel

Schlagwörter
Kategorien

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Dies könnte Sie auch interessieren: