Umbrüche – Modernisierung und Populismus in Osteuropa - - Helmut Fehr  | BELTZ

Über die Aushöhlung von Wertorientierungen

Umbrüche – Modernisierung und Populismus in Osteuropa

Cover vergrößern
Feindaten herunterladen

inkl. MwSt., Versand weltweit gratis 34,95 €
Helmut Fehr

Umbrüche – Modernisierung und Populismus in Osteuropa

Buch, broschiert ca. 280 Seiten ISBN:978-3-7799-6381-3 Erschienen:  

Vorbestellbar, Lieferzeit: ca. 4 bis 6 Tage (ab 13.10.2021)

Beltz Juventa

Zur Produktliste »Sozialstruktur«

Umbrüche – Modernisierung und Populismus in Osteuropa

Dem Buch liegt die Annahme zugrunde, dass die politische Kultur der Transformationsgesellschaften durch autoritäre Einstellungen geprägt ist, die bei den neuen Machteliten und Massen der Bevölkerung eine hohe Anziehungskraft erlangen. Der Mobilisierung von oben durch Slogans imaginärer nationaler Stärke und einem nationalen Blick auf Geschichte entsprechen ein verbreiteter Glaube an halb-charismatische Führer. Die neuen Führungsgruppen setzen auf widersprüchliche politische Slogans, die von negativer Europäisierung, politischen Ressentiments bis zu politischem Familialismus reichen. Sie münden in einem Kult des Autoritären, der auf die Zwischenkriegszeit und ethnische Selbstbilder der Nation in Osteuropa zurückgeht. Im öffentlichen Streit dominiert Politik der Angst, die sich in unterschiedlichen Ausdrucksformen niederschlägt: von Angst vor Fremden bis zu Angst vor Demokratie und liberalen westeuropäischen Eliten, die vor allem in den Reden selbst erklärter politischer Führer anklingt. Eng damit verbunden sind Tendenzen der Gegenmodernisierung, die zur Aushöhlung von Wertorientierungen der liberalen Demokratie und plurale Lebensweisen beitragen.

Produktdetails

1. Auflage 2021

Erscheinungstermin: Ca. 13.10.2021

Bindeart: Broschiert

Format: 15,0 x 23,0 cm

Schlagwörter
Kategorien

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Dies könnte Sie auch interessieren: