Zeitschrift für Diskursforschung | BELTZ

Zeitschrift für Diskursforschung/ Journal for Discourse Studies

Das Dispositiv der Griechenlandkrise: Heterogene Subjektivierungsstrategien im Schnittfeld der politischen Okonomie Europas

Zusammenfassung

Der Beitrag analysiert Subjektivierungsprozesse als komplexe und heterogene diskursive Positionierungsweisen und illustriert diesen Ansatz am Beispiel ökonomischer Expertendiskurse zur Griechenlandkrise. Während konventionelle Ansätze den griechischen Krisendiskurs auf einen eindimensionalen Konflikt reduzieren, möchte ich aufzeigen, wie drei verschiedene, aber miteinander verbundene Konfliktebenen miteinander interagieren: ein Konflikt um Wirtschaftstheorie, ein Konflikt um die institutionelle Governancestruktur und ein Konflikt um die Frage der nationalen Souveränität. Um diese Komplexität und Heterogenität der Positionierungsweisen der europäischen politischen Ökonomie erfassen zu können, wird ein dispositiv-analytischer Ansatz appliziert, der Feldanalysen und Diskursanalyse zusammenführt. Die Dispositivanalyse ist demnach ein diskursanalytisch reformulierter Ansatz, der sowohl die Schließungen und sozialen Fixierungen (Sedimentation) als auch die diskursiven Öffnungen und Kontroversen (Symbolisierungen, Imaginäres) in transepistemischen Positionierungsarenen einzufangen sucht. Das Soziale ist immer diskursiv, aber der Diskurs wird nicht einfach durch den Diskurs repräsentiert. Eine solche Diskursperspektive eröffnet die Analyse polit-ökonomischer Phänomene nicht nur für die verschiedenen Ebenen der Konfiguration sozialer Netzwerke, sondern auch für die Komplexität sozialer Machtspiele, die hinter den Rücken von Akteuren stattfinden und sowohl soziale Hierarchien als auch biopolitische Arenen die Produktion des sozialen Lebens erzeugen.

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Das Dispositiv der Griechenlandkrise: Heterogene Subjektivierungsstrategien im Schnittfeld der politischen Okonomie Europas
Zeitschrift für Diskursforschung (ISSN 2195-867X), Ausgabe 1, Jahr 2019, Seite 51 - 76

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal
Handy

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Das Dispositiv der Griechenlandkrise: Heterogene Subjektivierungsstrategien im Schnittfeld der politischen Okonomie Europas

Zeitschrift

Zeitschrift für Diskursforschung (ISSN 2195-867X), Ausgabe 1, Jahr 2019, Seite 51 - 76

DOI

10.3262/ZFD1901051

Print ISSN

2195-867X

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Jens Maeße

Schlagworte

Eurokrise
Dispositiv
dispositif
Feldanalyse
enunziative Analyse
ökonomische Expertendiskurse
economic expert discours
enunciative analysis field analysis
euro crisis