Zeitschrift für Theoretische Soziologie | BELTZ

Zeitschrift für Theoretische Soziologie

Kumulative Erkenntnis in einer realistischen Soziologie

Zusammenfassung

In der deutschsprachigen Diskussion um methodologische Standards der Soziologie wird von Seiten »erklärender Soziologen« immer wieder auf das Ziel kumulativer Erkenntnis verwiesen, aber kein diesbezüglicher Ansatz angeboten. Hier soll entgegen deren typisch instrumentalistischer Position eine realistische Version kumulativer Erkenntnis in kritisch-rationaler Tradition skizziert werden. Es werden fünf Stufen der Wahrheitsannäherung inklusive handlungstheoretischer Illustration unterschieden sowie die für die verschiedenen Stufen möglichen Eigenwerte theoretischer Erkenntnis. Der spezifisch kumulative Aspekt wird über die zunehmende Beibehaltung realistisch zu interpretierender Bestandteile von Theorien modelliert. Zwei Arten besonderer empirischer Vorhersageerfolge werden als Bedingung für eine realistische Fortschrittsinterpretation angegeben.

Jetzt freischalten 9,98 €

Beitrag
Kumulative Erkenntnis in einer realistischen Soziologie
ZTS Zeitschrift für Theoretische Soziologie (ISSN 2195-0695), Ausgabe 1, Jahr 2020, Seite 4 - 31

Wie möchten Sie bezahlen?

Paypal

Sie erhalten den kompletten Artikel als PDF mit Wasserzeichen.

Titel

Kumulative Erkenntnis in einer realistischen Soziologie

Zeitschrift

ZTS Zeitschrift für Theoretische Soziologie (ISSN 2195-0695), Ausgabe 1, Jahr 2020, Seite 4 - 31

DOI

10.3262/ZTS2001004

Print ISSN

2195-0695

Verlag

Beltz Juventa

Autoren

Gert / Albert

Schlagworte

Max Weber
Handlungstheorie
Rational Choice
Miracle-Argument
George C. Homans
kumulative Erkenntnis
Frame-Selection-Theory
Verisimilitude
Action Theory
Wunder-Argument
Wahrheitsannäherung
Theorie der Frame-Selektion
Vilfredo Pareto