Psychologie | BELTZ
  • Beziehungen anschaulich machen

    Mit diesem Kartenset können Sie gemeinsam mit Ihren Klient_Innen anschaulich familiäre oder andere Systeme darstellen und anschließend von außen betrachten. So entsteht größere Klarheit und durch Erkunden, Ausprobieren und »Darüber-Sprechen« können Sie gemeinsam funktionierende Lösungen entwickeln.

    Mehr

  • Suizidale Patient_innen – was tun?

    In diesem Lehrvideo werden zentrale Strategien modelliert, z.B. die Behandlungsbausteine des »Attempted Suicide Short Intervention Program«, das sich als hocheffektiv erwiesen hat. 13 Videos sind drei Bereichen zugeordnet: Risikoabschätzung, Krisenintervention, Therapie nach einem Suizidversuch. Mit zuschaltbaren therapeutischen Untertiteln.

    Mehr

  • Die Vielfalt der Techniken nutzen

    Alfred Ehret stellt unterschiedliche Impulskontrollstörungen dar und skizziert den Verlauf anhand zahlreicher Fallbeispiele. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt dabei in der Auswahl des Settings: Wie motiviere ich meinen Patienten zur Verhaltensänderung? Welche Therapiemodelle erscheinen sinnvoll?

    Mehr

Psychologie

Therapie mit Kindern und Jugendlichen 

Beltz Schematherapie-Kongress 2019

14. September 2019 in Köln
Die Themen: Reparenting • Therapiebeziehung • Traumaarbeit • Schematherapeutische Techniken • Impulskontrolle • Modusarbeit mit Kindern

Jetzt anmelden und Platz sichern!

 

Service für PsychotherapeutInnen in Ausbildung

Fordern Sie jetzt die kostenlose Broschüre »Der PiA-Marathon« an: Sie erhalten Methoden-Basics und Arbeitsmaterialien sowie Tipps für die Ausbildung. 

Mehr Infos

Aktuelle Infos, kostenlose Downloads, attraktive Gewinnspiele 
- jetzt abonnieren!

Neuerscheinungen

  • Psychodynamische Psychotherapie in der Praxis

    Das neue Lehrbuch der Psychodynamischen Psychotherapie: fundiert, lebendig, praxisnah
    Auch nach über 100 Jahren entwickelt sich die Psychodynamische Psychotherapie stetig weiter und bleibt aktuell. Das umfassende Lehrbuch vermittelt Psychotherapeut_innen in Ausbildung, zu Beginn der Berufstätigkeit, aber auch nach langjähriger Berufserfahrung das Handwerkszeug der Psychodynamischen Psychotherapie und ihrer aktuellen Weiterentwicklungen.
    Die Herausgeberinnen Antje Gumz und Susanne Hörz-Sagstetter verfolgen das Leitbild, wissenschaftlich fundierte Methoden in die Praxis umzusetzen. Gemeinsam mit zahlreichen renommierten Autor_innen stellen sie psychodynamische Konzepte, Strategien, Techniken und Verfahren mithilfe anschaulicher Fallbeispiele und Therapiedialoge vor.
    Zentrale Elemente
    • Empfehlungen für die Praxis
    • Wissenschaftlicher Hintergrund
    • FAQs und Antworten zum therapeutischen Vorgehen
    • Typische Schwierigkeiten sowie Dos und Don’ts
    Zudem werden besondere Herausforderungen professioneller Praxis behandelt, wie etwa Arbeiten mit speziellen Patientengruppen, interkulturelle Aspekte oder der Umgang mit Spannungen und Krisen in der therapeutischen Beziehung.
    Aus dem Inhalt:
    I Therapeutische Beziehung, Grundkonzepte und Techniken • II Therapiebeginn, Erstgespräche und Diagnostik • III Psychische Störungen • IV Psychodynamische störungsspezifische Therapie • V Psychodynamische Therapie bei speziellen Patientengruppen • VI Therapieprozess und Besonderheiten im Prozess • VII Vielfalt der psychodynamischen Verfahren

    Mehr

    Therapie-Tools CBASP

    Das Ziel von CBASP ist es, dass Patienten erlernen, ihre persönlichen Bedürfnisse auch in schwierigen zwischenmenschlichen Situationen, durch angemessene Verhaltensfertigkeiten zum Ausdruck zu bringen.
    In diesem Therapie-Tool werden die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von CBASP sehr breit abgedeckt und kreativ dargestellt. Zahlreiche Arbeits- und Informationsblätter unterstützen dabei, die Therapie bei Patienten mit chronischer Depression erfolgreich umzusetzen. Nach einer kurzen theoretischen Einführung in das Verfahren umfasst der Tools-Band die folgenden Themen (inkl. der dazugehörigen Arbeitsmaterialien): kategoriale und dimensionale Diagnostik, Psychoedukation, Materialien für Einzeltherapie, Materialien für die Gruppentherapie, Training, Selbsterfahrung sowie Supervision.

    Mehr
  • Impact-Techniken

    Die Impact-Therapie nutzt die Tatsache, dass neue Gedanken oder Sichtweisen umso besser beim Empfänger verankert werden, je eindrücklicher sie vermittelt werden. Werden neue Perspektiven also auf eine kreative, ungewöhnliche Art und Weise und auf möglichst vielen Sinneskanälen präsentiert, hinterlassen sie einen bleibenden Eindruck bzw. erzeugen einen »Impact«, der langfristig wirksam ist. Hierfür bietet dieses Kartenset vielfältige Grundlagen.
    Therapeut_innen, Coaches und Berater_innen aller Fachrichtungen erhalten mit dem Set einen vielseitigen Werkzeugkasten für eine kreative lösungsorientierte Bearbeitung häufiger Themen wie z.B. Angst- und Stressbewältigung, Sucht, Depression, Essstörungen, Partnerschaft oder Zwang. Zahlreiche Übungen, Bilder und prägnante Sätze geben Anregungen, um durch einen starken »Impact« verfestigte Gedanken aufzubrechen und nachhaltige Veränderungen in Gang zu bringen.

    Mehr

    Stärken-Schatzkiste für Kinder und Jugendliche

    Spielend leicht Stärken entdecken!
    Was kannst du besonders gut? Welche Dinge sind dir wichtig? Wofür kannst du dich begeistern? Was mögen deine Freunde an dir?
    Das Entdecken eigener Stärken fördert das Selbstwertgefühl. Das Kartenspiel für die psychologische und pädagogische Praxis unterstützt das Wahrnehmen und Benennen von Stärken, Fähigkeiten und Fertigkeiten.
    Auf 120 Karten regen kurze Fragen und Impulse spielerisch dazu an, sich über Ressourcen auszutauschen und diese für die Problembewältigung nutzbar zu machen. Spielfreude, Begeisterung und neue Sichtweisen kommen dabei nicht zu kurz. Das Kartenspiel für das Einzel- und Gruppensetting ist in drei Altersgruppen ab 7, ab 11 und ab 15 Jahren gegliedert – denn das Entdecken von Stärken macht in jedem Alter Spaß!


    Empfehlung des Autors: »Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, mit Ihren Klienten über die Fragen und Impulse in Beziehung zu gehen und einen tiefen Prozess wirken zu lassen. Sie werden die kraftvollen Anregungen zu schätzen wissen!«
    Der Autor lädt ein: Auf drei leeren Fragekärtchen können weitere, eigene (Lieblings-)Fragen in das Set integriert werden.

    Mehr
  • Therapie-Tools Resilienz

    Als Resilienz bezeichnet man die Fähigkeit zu Belastbarkeit und innerer Stärke. In der therapeutischen Arbeit wird verstärkt Wert darauf gelegt, Resilienz auszubilden und damit psychischen Störungen und anderen persönlichen Problemen vorzubeugen.
    Bea Engelmann zeigt sieben Wege zu mehr Resilienz auf:
    • Selbstwahrnehmung
    • Lebensfreude
    • Selbstwirksamkeit
    • Selbstbestimmung
    • Optimismus
    • Coping
    • Empathie
    Diese sieben Wege geben die Richtung zu einer positiven Lebenseinstellung und einem starken Selbst vor. Mit zahlreichen Übungen und Arbeitsblättern zu jedem Weg unterstützen Sie Ihre Patient_innen und Klient_innen dabei, ihre Stärken bzw. Ressourcen kennenzulernen – damit sie auch widrige Umstände und negative Erfahrungen nicht aus der Bahn werfen.

    Die zweite Auflage enthält neue Arbeitsblätter zu jedem Kapitel.

    Mehr

    Naturtherapie

    Natur ist gut für die Seele. Was viele Menschen intuitiv spüren, ist heute wissenschaftlich hinreichend bestätigt und findet dadurch auch Eingang in Psychotherapie und Beratung. In ihrem Buch zeigt Sandra Knümann, wie die positive Wirkung des Naturerlebens die psychologische Begleitung von Einzelklienten unterstützen und bereichern kann.

    Entscheidend für den Therapieerfolg ist die Einbettung der Naturerfahrung in einen therapeutischen Bezugsrahmen – sowohl praktisch als auch theoretisch. Mit der „achtsamkeitsbasierten Naturtherapie“ stellt die Autorin einen solchen Bezugsrahmen vor. Ihr Konzept verknüpft das psychotherapeutische Potenzial des Naturerlebens mit der Praxis der Achtsamkeit und wird getragen von einer humanistisch-personzentrierten Haltung. Theoretisch fundiert und anhand zahlreicher Beispiele wird die konkrete Umsetzung im therapeutisch-beraterischen Alltag dargestellt. So bietet das Buch eine Fülle von Anregungen für die häufigsten Störungsbilder (u.a. Angststörungen, Depressionen, somatoforme Störungen, Traumafolgestörungen, Suchterkrankungen) sowie ausführliche Anleitungen zu naturtherapeutischen Interventionen. Darüber hinaus zeichnet es die Vielfalt und Entstehungsgeschichte naturtherapeutischer Konzepte nach, gibt einen Überblick über den Stand der empirischen Forschung und klärt grundlegende Fragen zur Beziehung von Mensch und Natur. Lebendige Fallgeschichten, Insidertipps zur praktischen Anwendung sowie umfangreiches Zusatzmaterial runden das Buch ab. Eine Fundgrube für alle, die nach wissenschaftlich fundierten Wegen suchen, wie sich Natur und Therapie sinnvoll verbinden lassen.

    Inhalt:
    I Theoretische Grundlagen
    Zehn Vorteile von Naturtherapie
    Was ist Natur?
    Formen therapeutischen Arbeitens in der Natur
    Naturerfahrung und seelische Gesundheit – Stand der Forschung
    Grundzüge der achtsamkeitsbasierten Naturtherapie
    II Naturtherapie in der Praxis
    Naturtherapeutische Zugänge und Instrumente
    Fallgeschichten
    Naturtherapie bei speziellen Störungsbildern
    Praktische Umsetzung im therapeutischen Alltag
    Weiterführende Informationen
    Adressen von Weiterbildungsanbietern, Naturtherapie-Kliniken, Zeitschriften, Netzwerken und Verbänden, Weisheiten und Zitate zu achtsamkeitsbasierter Naturtherapie uvm.

    Mehr

    Psychodynamische Psychotherapie in der Praxis

    Das neue Lehrbuch der Psychodynamischen Psychotherapie: fundiert, lebendig, praxisnah
    Auch nach über 100 Jahren entwickelt sich die Psychodynamische Psychotherapie stetig weiter und bleibt aktuell. Das umfassende Lehrbuch vermittelt Psychotherapeut_innen in Ausbildung, zu Beginn der Berufstätigkeit, aber auch nach langjähriger Berufserfahrung das Handwerkszeug der Psychodynamischen Psychotherapie und ihrer aktuellen Weiterentwicklungen.
    Die Herausgeberinnen Antje Gumz und Susanne Hörz-Sagstetter verfolgen das Leitbild, wissenschaftlich fundierte Methoden in die Praxis umzusetzen. Gemeinsam mit zahlreichen renommierten Autor_innen stellen sie psychodynamische Konzepte, Strategien, Techniken und Verfahren mithilfe anschaulicher Fallbeispiele und Therapiedialoge vor.
    Zentrale Elemente
    • Empfehlungen für die Praxis
    • Wissenschaftlicher Hintergrund
    • FAQs und Antworten zum therapeutischen Vorgehen
    • Typische Schwierigkeiten sowie Dos und Don’ts
    Zudem werden besondere Herausforderungen professioneller Praxis behandelt, wie etwa Arbeiten mit speziellen Patientengruppen, interkulturelle Aspekte oder der Umgang mit Spannungen und Krisen in der therapeutischen Beziehung.
    Aus dem Inhalt:
    I Therapeutische Beziehung, Grundkonzepte und Techniken • II Therapiebeginn, Erstgespräche und Diagnostik • III Psychische Störungen • IV Psychodynamische störungsspezifische Therapie • V Psychodynamische Therapie bei speziellen Patientengruppen • VI Therapieprozess und Besonderheiten im Prozess • VII Vielfalt der psychodynamischen Verfahren

    Mehr

    Therapie-Tools CBASP

    Das Ziel von CBASP ist es, dass Patienten erlernen, ihre persönlichen Bedürfnisse auch in schwierigen zwischenmenschlichen Situationen, durch angemessene Verhaltensfertigkeiten zum Ausdruck zu bringen.
    In diesem Therapie-Tool werden die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von CBASP sehr breit abgedeckt und kreativ dargestellt. Zahlreiche Arbeits- und Informationsblätter unterstützen dabei, die Therapie bei Patienten mit chronischer Depression erfolgreich umzusetzen. Nach einer kurzen theoretischen Einführung in das Verfahren umfasst der Tools-Band die folgenden Themen (inkl. der dazugehörigen Arbeitsmaterialien): kategoriale und dimensionale Diagnostik, Psychoedukation, Materialien für Einzeltherapie, Materialien für die Gruppentherapie, Training, Selbsterfahrung sowie Supervision.

    Mehr

    Impact-Techniken

    Die Impact-Therapie nutzt die Tatsache, dass neue Gedanken oder Sichtweisen umso besser beim Empfänger verankert werden, je eindrücklicher sie vermittelt werden. Werden neue Perspektiven also auf eine kreative, ungewöhnliche Art und Weise und auf möglichst vielen Sinneskanälen präsentiert, hinterlassen sie einen bleibenden Eindruck bzw. erzeugen einen »Impact«, der langfristig wirksam ist. Hierfür bietet dieses Kartenset vielfältige Grundlagen.
    Therapeut_innen, Coaches und Berater_innen aller Fachrichtungen erhalten mit dem Set einen vielseitigen Werkzeugkasten für eine kreative lösungsorientierte Bearbeitung häufiger Themen wie z.B. Angst- und Stressbewältigung, Sucht, Depression, Essstörungen, Partnerschaft oder Zwang. Zahlreiche Übungen, Bilder und prägnante Sätze geben Anregungen, um durch einen starken »Impact« verfestigte Gedanken aufzubrechen und nachhaltige Veränderungen in Gang zu bringen.

    Mehr

    Stärken-Schatzkiste für Kinder und Jugendliche

    Spielend leicht Stärken entdecken!
    Was kannst du besonders gut? Welche Dinge sind dir wichtig? Wofür kannst du dich begeistern? Was mögen deine Freunde an dir?
    Das Entdecken eigener Stärken fördert das Selbstwertgefühl. Das Kartenspiel für die psychologische und pädagogische Praxis unterstützt das Wahrnehmen und Benennen von Stärken, Fähigkeiten und Fertigkeiten.
    Auf 120 Karten regen kurze Fragen und Impulse spielerisch dazu an, sich über Ressourcen auszutauschen und diese für die Problembewältigung nutzbar zu machen. Spielfreude, Begeisterung und neue Sichtweisen kommen dabei nicht zu kurz. Das Kartenspiel für das Einzel- und Gruppensetting ist in drei Altersgruppen ab 7, ab 11 und ab 15 Jahren gegliedert – denn das Entdecken von Stärken macht in jedem Alter Spaß!


    Empfehlung des Autors: »Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, mit Ihren Klienten über die Fragen und Impulse in Beziehung zu gehen und einen tiefen Prozess wirken zu lassen. Sie werden die kraftvollen Anregungen zu schätzen wissen!«
    Der Autor lädt ein: Auf drei leeren Fragekärtchen können weitere, eigene (Lieblings-)Fragen in das Set integriert werden.

    Mehr

    Therapie-Tools Resilienz

    Als Resilienz bezeichnet man die Fähigkeit zu Belastbarkeit und innerer Stärke. In der therapeutischen Arbeit wird verstärkt Wert darauf gelegt, Resilienz auszubilden und damit psychischen Störungen und anderen persönlichen Problemen vorzubeugen.
    Bea Engelmann zeigt sieben Wege zu mehr Resilienz auf:
    • Selbstwahrnehmung
    • Lebensfreude
    • Selbstwirksamkeit
    • Selbstbestimmung
    • Optimismus
    • Coping
    • Empathie
    Diese sieben Wege geben die Richtung zu einer positiven Lebenseinstellung und einem starken Selbst vor. Mit zahlreichen Übungen und Arbeitsblättern zu jedem Weg unterstützen Sie Ihre Patient_innen und Klient_innen dabei, ihre Stärken bzw. Ressourcen kennenzulernen – damit sie auch widrige Umstände und negative Erfahrungen nicht aus der Bahn werfen.

    Die zweite Auflage enthält neue Arbeitsblätter zu jedem Kapitel.

    Mehr

    Naturtherapie

    Natur ist gut für die Seele. Was viele Menschen intuitiv spüren, ist heute wissenschaftlich hinreichend bestätigt und findet dadurch auch Eingang in Psychotherapie und Beratung. In ihrem Buch zeigt Sandra Knümann, wie die positive Wirkung des Naturerlebens die psychologische Begleitung von Einzelklienten unterstützen und bereichern kann.

    Entscheidend für den Therapieerfolg ist die Einbettung der Naturerfahrung in einen therapeutischen Bezugsrahmen – sowohl praktisch als auch theoretisch. Mit der „achtsamkeitsbasierten Naturtherapie“ stellt die Autorin einen solchen Bezugsrahmen vor. Ihr Konzept verknüpft das psychotherapeutische Potenzial des Naturerlebens mit der Praxis der Achtsamkeit und wird getragen von einer humanistisch-personzentrierten Haltung. Theoretisch fundiert und anhand zahlreicher Beispiele wird die konkrete Umsetzung im therapeutisch-beraterischen Alltag dargestellt. So bietet das Buch eine Fülle von Anregungen für die häufigsten Störungsbilder (u.a. Angststörungen, Depressionen, somatoforme Störungen, Traumafolgestörungen, Suchterkrankungen) sowie ausführliche Anleitungen zu naturtherapeutischen Interventionen. Darüber hinaus zeichnet es die Vielfalt und Entstehungsgeschichte naturtherapeutischer Konzepte nach, gibt einen Überblick über den Stand der empirischen Forschung und klärt grundlegende Fragen zur Beziehung von Mensch und Natur. Lebendige Fallgeschichten, Insidertipps zur praktischen Anwendung sowie umfangreiches Zusatzmaterial runden das Buch ab. Eine Fundgrube für alle, die nach wissenschaftlich fundierten Wegen suchen, wie sich Natur und Therapie sinnvoll verbinden lassen.

    Inhalt:
    I Theoretische Grundlagen
    Zehn Vorteile von Naturtherapie
    Was ist Natur?
    Formen therapeutischen Arbeitens in der Natur
    Naturerfahrung und seelische Gesundheit – Stand der Forschung
    Grundzüge der achtsamkeitsbasierten Naturtherapie
    II Naturtherapie in der Praxis
    Naturtherapeutische Zugänge und Instrumente
    Fallgeschichten
    Naturtherapie bei speziellen Störungsbildern
    Praktische Umsetzung im therapeutischen Alltag
    Weiterführende Informationen
    Adressen von Weiterbildungsanbietern, Naturtherapie-Kliniken, Zeitschriften, Netzwerken und Verbänden, Weisheiten und Zitate zu achtsamkeitsbasierter Naturtherapie uvm.

    Mehr

Arbeit mit Geflüchteten

Interessante Buchtipps und kostenlose Downloads für alle, die mit Geflüchteten arbeiten, finden Sie auf der Sonderseite Migration.

NEU: E-Book inside

Bei zahlreichen Büchern ist das E-Book beim Kauf der gedruckten Ausgabe inbegriffen. Mit dem individuellen Code im Buch können Sie die PDF-Version des Buches und gegebenenfalls die Arbeitsblätter downloaden. 

Den Code einlösen

Psychologie Heute

Die Kunst des Aufgebens
Was wir gewinnen, wenn wir loslassen, statt durchzuhalten
www.psychologie-heute.de

Online-Material für die Vorlesung

Zu zahlreichen Psychologie-Lehrbüchern sind kostenlose Online-Materialien erhältlich, die in Vorlesungen werden können. 

Zu den Online-Materialien für Dozenten

Schematherapie