Aktuell | BELTZ
Montag, 26. Oktober 2020

Trauer um Volker Pfüller

Der Illustrator Volker Pfüller ist am 23. Oktober 2020 im Alter von 81 Jahren in Rudolstadt verstorben.

Volker Pfüller wurde im Jahr 1939 in Leipzig geboren. Der Graphiker war lange Jahre als Professor an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und der Hochschule für Graphik und Buchkunst in Leipzig tätig. An der Kunsthochschule Kassel übernahm er 1990 eine Gastprofessur für Illustration. Ebenfalls einen Namen machte er sich als Bühnenbildner, unter anderem am Deutschen Theater Berlin oder den Deutschen Kammerspielen. Für das Theater in Rudolstadt entwarf er noch in diesem Herbst die Bühne und Kostüme für das Stück »Die Verteidigung der Gummibären« von Gerhard Polt.

Für den Berliner Kinderbuchverlag illustrierte Volker Pfüller viele Bilderbücher, so auch »Ein gelber Omnibus«, das heute noch im Programm von Beltz | Der Kinderbuchverlag lieferbar ist.

Seine Buch- und Plakatillustrationen wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Im Jahr 2019 wurde ihm für sein Gesamtwerk der Deutsche Jugendliteraturpreis verliehen

Für viele Künstlerinnen und Künstler war er Wegbegleiter und Inspiration. So auch für Rotraut Susanne Berner. Die Illustratorin schreibt in ihrem Nachruf: »Volkers Arbeit ist von Vielfalt, Humor und Einfallsreichtum gekennzeichnet, die Überschrift über allem aber lautet: ›Die Zeichnung‹. Die Zeichnung ist die Grundlage aller Arbeiten von Volker Pfüller, ob Bühnenbild, Kostüm, Stillleben, Stoffdesign oder Kinderbuch: sie ist das Fundament für alles, das Schnittmuster für das spätere Produkt. Volker Pfüller war das, was man eine Künstlerpersönlichkeit nennt: das heißt, er hat sich die Welt in beneidenswerter Weise als Gestaltungs-Spielwiese angeeignet.«

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verlagsgruppe Beltz sprechen seiner Familie und Freunden ihre aufrichtige Anteilnahme aus.