Elke - Ein schmales Buch über die Wirkung von Kuchen - Christian Duda  | BELTZ

Ein schmales Buch über die Wirkung von Kuchen

Mit Illustrationen von Julia Friese

E-Book/epub (EPUB) i Dieses E-Book ist mit Wasserzeichen geschützt, Sie können es auf allen Geräten lesen, die epub-fähig bzw. pdf-fähig sind.
Häufig gestellte Fragen zu E-Books und DRM
160 Seiten ISBN:978-3-407-74620-7 Erschienen:14.07.2015 Ab 6 Jahre 

Lieferzeit: Sofort (Download)

E-Book/epub
5,99 € inkl. Mwst.
Beltz & Gelberg

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Elke

Ein schmales Buch über die Wirkung von Kuchen

Eine außergewöhnliche Erzählung über das Leben in der Großstadt. Ein Leben, das so wunderbar gemeinschaftlich sein kann, wenn es Menschen wie Elke gibt. Voller Humor, Erzählfreude und Sätzen, die man immer wieder lesen mag. Zeitlos schön.

»He, pass doch auf!«, platzt es aus Kasimir heraus. »Oh, Entschuldigung!« gibt Elke erschrocken zurück. Einen Kuchen, der einen fast umgerannt hat, muss man unbedingt probieren! Und schwupps, sitzen die beiden in Uwes Café. Nach und nach wird das Café immer belebter, weil es dort dank Elke und Kasimir neben Kaffee und Kuchen auch wohlig-warme Geselligkeit gibt. Elke sorgt sich um alle, nur um sich selbst nicht. Erst als ihr Herz holpert und stolpert und sie nicht mehr da ist, wird klar, wie wenig alle anderen von Elke wissen.

Eine Geschichte, die einfach scheint, und dennoch so vielschichtig ist.

Viel lässt sich nicht von Elke erzählen.
Sie hatte es sehr gut verstanden, sich zu verstecken.
»Wie?«, werden jetzt die fragen, die Elke kannten,»eine Frau wie Elke konnte man doch gar nicht übersehen!« Das stimmt. Aber sie hatte es geschafft, nicht aufzufallen, obwohl sie auffiel.


„Ein psychologisch einfühlsam gestaltetes Lehrstück in Jüdischer Geschichte.“ Journal Frankfurt
„So ist Shylocks Tochter nicht nur eine anrührende Liebesgeschichte, sondern auch Ahnung des Kommenden“ Die Zeit

„Mirjam Pressler verkehrt die Komödienhandlung ihrer Vorlage in eine Tragödie, die sich so bedrückend schön liest wie ein altes Märchen.“ Die Zeit

„Klug und mutig stellt sich Mirjam Pressler dem Vergleich mit der Wortmächtigkeit biblischer Texte.“ Süddeutsche Zeitung

„... kenntnisreich, umsichtig, wach, intelligent und historisch richtig erzählt ...“ Tages-Anzeiger, Zürich
„Die Verquickung der Figuren Shakespeares mit der modernen Sichtweise einer exzellenten Autorin fügen sich zu einem faszinierenden Roman.“ Eselsohr

„Prima Geschichtsroman mit tollem Plot.“ Stern
Produktdetails

Originalausgabe

1. Auflage 2015

Schlagwörter

Vater |  Sohn |  Nachbarschaft |  Gemeinschaft |  Freundschaft |  Familie |  Miteinander

Dies könnte Sie auch interessieren: