1848 - Die Geschichte von Jette und Frieder. Roman - Klaus Kordon  | BELTZ

Die Geschichte von Jette und Frieder. Roman

Mit einem Nachwort von Klaus Kordon

Taschenbuch 528 Seiten ISBN:978-3-407-78851-1 Erschienen:29.04.2016 Ab 12 Jahre 

Lieferzeit: ca. 3 bis 5 Tage

Taschenbuch
9,95 € inkl. Mwst.
Gulliver von Beltz & Gelberg

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Zur Produktliste »Jugendbuch«

1848

Die Geschichte von Jette und Frieder. Roman

Wie Jette und Frieder die Märzrevolution und ihr Scheitern erleben: Klaus Kordon erzählt Geschichte "von unten".

Berlin 1847/1848. Die 15-jährige Jette lebt mit ihrer Schwester Guste und deren Kind in einem armseligen Loch über dem Haustor. Als sie dem 17-jährigen Frieder zum ersten Mal im Treppenhaus begegnet, beginnt eine zarte Liebesgeschichte. Frieder ist Zimmermann. Der Altgeselle Rackebrandt wird zu seinem politischen Lehrmeister und so denkt Frieder zum ersten Mal über Begriffe wie Freiheit und Gleichheit nach. Als die Kartoffelpreise ins Unermessliche steigen, kommt es zum ersten Aufruhr.


"Bleibt nur der Wunsch, er möge uns wieder überraschen mit einem historischen Tafelgemälde, irgendwo zwischen 1848 und 1918? Wieder in Berlin, wieder opulent, mit satten Farben, Nüchternheit und Wärme, Ton in Ton." Reinhard Osteroth, DIE ZEIT

"Ein bewegender Roman, mitreißend von der ersten bis zur letzten Zeile, der nur einen Nachteil hat: Er ist nach gut 500 Seiten zu Ende." Thomas Gallien, Badische Zeitung

"Was für ein spannender Geschichtsunterricht!" Kathi Beier, Neues Deutschland

"Dieses Buch ist im besten Sinne anstößig, ein Geschichtsbuch von unten, das von wahren Geschichten lebt und von Erfahrungen, die nicht in Vergessenheit geraten sollten." Ulrich Karger, Das Sonntagsblatt

"Einmal mehr ist es Klaus Kordon gelungen, ein dramatisches historisches Ereignis (nicht nur) jungen Lesern als packende Erzählung zu vermitteln." buch aktuell

"Wer dies gelesen hat, braucht kein Geschichtsbuch mehr." Buchmarkt

"Hier wird nichts verniedlicht, Hunger, Missbrauch und Elend nachvollziehbar beim Namen genannt. Trotz unzähliger Details wirkt das Buch nie bemüht oder gar belehrend, sondern spannend und anrührend von der ersten bis zur letzten Zeile." Das Sonntagsblatt

"Berlin im Revolutionsjahr 1848: Überall Verhaftungen, Barrikadenkämpfe, Armut. Die 15-jährige Jette im Mittelpunkt der Geschichte sorgt für das Kind ihrer älteren Schwester Guste, während 'Sternenkiekerguste' für sie alle den Lebensunterhalt verdient - als Prostituierte. Eines Tages lernt Jette den Zimmermann Frieder kennen, der von Freiheit und Demokratie träumt und später zum aktiven Kämpfer wird. Wie diese schöne Liebesgeschichte beginnt? Frieder legt Jette jeden Morgen drei Kartoffeln vor die Tür. Warmherzig beschreibt Klaus Kordon die zwischen-menschlichen Nischen mitten im Getöse der Zeit. Farbiger und lebendiger lässt sich Geschichte kaum vermitteln." Brigitte
Produktdetails

Neuausgabe mit neuem Einband

11. Auflage 2016

Bindeart: Broschiert

Format: 12,5 x 18,7 x 3,1 cm

Gewicht: 502g

Reihe: Gulliver

Schlagwörter
Kategorien

Dies könnte Sie auch interessieren: