Mich hat man vergessen - Erinnerungen eines jüdischen Mädchens - Eva Erben  | BELTZ
Eva Erben

Mich hat man vergessen

Erinnerungen eines jüdischen Mädchens

Übersetzt aus dem Hebräischen von Nathan Jessen

Mit einem Nachwort von Mirjam Pressler

Taschenbuch 112 Seiten ISBN:978-3-407-78956-3 Erschienen:05.12.2017 Ab 12 Jahre 

Lieferzeit: ca. 4 bis 7 Tage

Taschenbuch
5,95 € inkl. Mwst.
Gulliver von Beltz & Gelberg

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Zur Produktliste »Jugendbuch«

Mich hat man vergessen

Erinnerungen eines jüdischen Mädchens

Ein autobiografischer Bericht eines jüdischen Mädchens aus den Jahren 1941-1949.

Eva Erben wächst als Kind jüdischer Eltern in Prag auf. 1941 wird die Familie nach Theresienstadt und 1944 nach Auschwitz deportiert. Eva überlebt sowohl die Konzentrationslager als auch den Todesmarsch. Sie wird von tschechischen Bauern liebevoll aufgenommen und gepflegt, kehrt später nach Prag zurück und wandert 1949 nach Israel aus. Die Autorin erzählt leise und verhalten von diesen Jahren; das Grauen ist oft nur zwischen den Zeilen lesbar. Eindrücklich schildert sie auch die Zeit nach dem Krieg und die schwierige Rückkehr in einen scheinbar "normalen" Alltag.

Produktdetails

9., erweiterte Auflage 2017

Bindeart: Broschiert

Format: 12,6 x 18,8 x 0,8 cm

Gewicht: 115g

Reihe: Gulliver

Schlagwörter

Drittes Reich |  Holocaust |  Zweiter Weltkrieg |  Judenverfolgung |  Günter Jauch |  Deutschland |  Geschichte

Kategorien
»Mich hat man vergessen« im Unterricht »Mich hat man vergessen« im Unterricht
Unterrichtsmaterial/pdf
0,00 € inkl. Mwst.
DownloadBitte anmelden
Download nur für angemeldete Kundinnen und Kunden. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich hier!

Dies könnte Sie auch interessieren: