Zurück zur Übersicht

Dagmar Chidolue

Dagmar Chidolue

Dagmar Chidolue wurde 1944 in Ostpreußen geboren. Sie wuchs im westfälischen Gütersloh auf. Sie absolvierte eine Ausbildung in einem wirtschafts- und steuerberatenden Beruf, danach legte sie ihr Abitur ab und studierte Jura und politische Wissenschaften.

Drei Jahrzehnte war Dagmar Chidolue bei einem Frankfurter Bankenverband für Finanzwesen und Controlling verantwortlich. Seit 2003 ist sie freie Autorin. Dagmar Chidolue ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Usingen bei Frankfurt am Main.

1979 erhielt Dagmar Chidolue für "Fieber oder Der Abschied der Gabriele Kupinski" den Hans-im-Glück-Preis. 1983 wurden ihre Arbeiten durch den Deutschen Literaturfonds e.V. gefördert.

1986 wurde Lady Punk mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

"Dagmar Chidolue verfügt über eine erstaunliche Palette von Darstellungsmöglichkeiten: zarte Poesie und zupackende Schärfe, liebevolles Einfühlungsvermögen und schroffe Ablehnung.

Wie viel ärmer wäre die neue deutsche Kinder- und Jugendbuchwelt ohne Dagmar Chidolue." Malte Dahrendorf

Produkte

4 Treffer