Psychologie | BELTZ
  • Let's talk about...

    Die vielfältigen Materialien, Arbeitsblätter und Übungen helfen, Gesprächssituationen gezielt zu reflektieren und die Kommunikationsfähigkeit systematisch weiterzuentwickeln – sowohl Ihre eigene als auch die Ihrer Klient_innen.

    Mehr

  • Gefühle spielerisch bearbeiten

    Das Kartenlegeset basiert auf dem Mixmax-Prinzip – vier Karten ergeben eine Figur, z.B. ein »Wutmonster« oder »meine Traurigkeit«. Das individuell entworfene Monster wird dann gemeinsam Schritt für Schritt verändert. So ist es z.B. möglich, die Wut-Ritterrüstung gegen ein buntes Regenbogen-T-Shirt auszutauschen oder der Aufregung einen Blumenhut zu verpassen.

    Mehr

  • Entwicklungspsychologie – farbenfroh und lebendig

    Die 8. Auflage des Standardwerkes von Wolfgang Schneider und Ulman Lindenberger sowie mehr als 80 renommierten Beitragsautoren erscheint nun in überarbeiteter Version. Themen wie Migration, Resilienz und Kultur wurden stärker einbezogen.

    Mehr

Psychologie

Therapie mit Kindern und Jugendlichen 

 

Service für PsychotherapeutInnen in Ausbildung

Fordern Sie jetzt die kostenlose Broschüre »Der PiA-Marathon« an: Sie erhalten Methoden-Basics und Arbeitsmaterialien sowie Tipps für die Ausbildung. 

Mehr Infos

Neuerscheinungen

  • Mimik und Körpersprache

    Es ist besonders wichtig für eine gelingende Therapie, einen guten Zugang zu Patienten zu finden. Dabei sind Themenkomplexe wie Körpersprache und Empathiefähigkeit grundlegend.

    Die »75 Therapiekarten für Mimik und Körpersprache« unterstützen in Psychotherapie, Beratung und Coaching, einen direkten und umkomplizierten Kontakt aufzubauen. Während der Therapie helfen die ausdrucksvollen Fotobildkarten den Patienten, Mimik und Körpersprache sicher zu interpretieren. Zusätzlich finden sich auf den Kartenrückseiten Therapiefragen und/oder Denkanstöße, die begleitend eingesetzt werden können. Ziel ist es, einen kompetenten Umgang mit Körpersignalen zu erlernen, um Sicherheit im sozialen Umfeld und Vertrauen aufzubauen.

    Im Booklet finden sich dran abgestimmt vielfältige Einsatzmöglichkeiten der beiden Themenkomplexe »Mimik und Körpersprache« und die konkreten Anwendungen. So gelingt ein kreativer Einsatz im Praxisalltag.

    Mehr

    Therapie-Tools Somatoforme Störungen

    Ein Viertel aller Patientinnen und Patienten erscheint mit körperlichen Beschwerden in der Arztpraxis, für die sich keine medizinische Ursache finden lässt. Die Betroffenen durchlaufen viele, teilweise unnötige Untersuchungen oder wechseln die Praxis, bis sie mit der Diagnose »Somatoforme Störung« in Psychotherapie kommen. Neben dem Leiden der Betroffenen entstehen so auch enorme Kosten im Gesundheitswesen.
    Die Somatoformen Störungen sind neben den Affektiven und den Angststörungen die häufigsten psychischen Störungen. Weil die Betroffenen meistens eine längere, ineffektive medizinische Behandlung hinter sich haben, ist eine wirkungsvolle Psychotherapie wichtig. Das Tools-Buch stellt Arbeitsmaterialien für alle Phasen der Psychotherapie zusammen.

    Aus dem Inhalt:
    Die Grundhaltung des Therapeuten • Exploration und diagnostische Klassifikation somatoformer Beschwerden • Biografische Arbeit, Mikro- und Makroanalyse • Die frustrierende Suche nach Erklärungen – Erwartungen an die Therapie und Behandlungsziele • Kognitive Interventionen bei somatoformen Beschwerden • Stresserleben und -bewältigung • Flexibilisierung der Aufmerksamkeitsausrichtung • Krankheitsverhalten • Lebens- und Kommunikationsprobleme im Zusammenhang mit Körperbeschwerden • Emotionen und Körperbeschwerden • Körperbild im Rahmen somatoformer Störungen • Probleme in der Kommunikation mit dem Arzt • Bewältigungsmodell, Therapieabschluss und Rückfallprophylaxe

    Mehr
  • »Akzeptanz- und Commitmenttherapie. 75 Therapiekarten« und »Therapie-Tools Akzeptanz- und Commitmenttherapie«

    Das Praxispaket: Mit den Therapiekarten sind die ACT-Themen für Ihre Klient_innen verständlich und erfahrbar.

    Der passende Band aus der Reihe »Therapie-Tools« liefert für Psychotherapeuten eine Vielzahl von Materialien, um ACT-Elemente in ihre Therapiesitzungen zu integrieren.

    Beide Produkte erhalten Sie im Set zum Sonderpreis!

    Mehr

    Verhaltenstherapie auf einen Blick

    Das Poster ermöglicht einen schnellen Einstieg in die Therapie und erklärt die einzelnen Phasen visuell ansprechend. So kann bereits in der ersten Sitzung leicht verständlich über Vorgehensweisen und Ziele in der Verhaltenstherapie aufgeklärt werden. Während des Therapieprozesses kann immer wieder auf das Poster Bezug genommen werden, um den Patient_innen den gemeinsamen Weg auch visuell zu veranschaulichen.
    Zusätzlich vermitteln Arbeitsblätter wichtige Antworten auf grundlegenden Fragestellungen während der Therapie: z.B. »Wie beeinflussen meine Gedanken mein Verhalten?« oder »Welche Empfindungen werden durch mein Verhalten gefördert, welche werden unterdrückt?«.
    Die Sammelmappe enthält ein vierfarbiges Plakat im Flipchart-Format sowie zehn DIN-A4-Arbeitsblätter für die Psychoedukation und die gemeinsame Arbeit.

    Mehr
  • »Kognitive Verhaltenstherapie bei Depressionen« und »Dem Leben wieder Farbe geben«

    Das Standardwerk »Kognitive Verhaltenstherapie bei Depressionen« beschreibt das Behandlungskonzept und gibt Antworten auf zentrale Fragen:
    - Wie baut man eine Beziehung zu einem depressiven Patienten auf?
    - Wie bringt man ihn dazu, positive Aktivitäten aufzunehmen?
    - Was tun bei Krisen und Rückschlägen?
    - Wie lassen sich Gedanken depressiver Patienten verändern?
    - Wie lassen sich soziale Fertigkeiten verbessern?
    - Was stabilisiert den Therapieerfolg?

    Dieses Selbsthilfebuch »Dem Leben wieder Farbe geben« vermittelt Betroffenen und Angehörigen auf Basis der Kognitiven Verhaltenstherapie Strategien, um Depressionen zu überwinden. Neben der Information über das Krankheitsbild sowie über verschiedene professionelle Hilfsmöglichkeiten steht im Zentrum die Verhaltensaktivierung und Veränderung von Gedankenmustern: eine ausgeglichene Tagesstruktur mit Pflichten und angenehmen Tätigkeiten aufbauen, depressive Gedanken erkennen und verändern und dabei ein gesundes Selbstbewusstsein aufbauen. Übungen helfen beim schrittweisen Vorgehen ohne Überforderung.

    Mehr

    Verhaltensaktivierung

    Die Verhaltensaktivierung ist eine klassische verhaltenstherapeutische Technik: Antriebs- und Interessenlosigkeit als besonders belastende Symptome werden reduziert – und dies stellt häufig erst die notwendige Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie her. Die Verhaltensaktivierung ist daher nicht nur ein wichtiger, sondern oft auch der erste Schritt in der Behandlung.
    Die Technik ist bei unterschiedlichen Erkrankungen indiziert, wie beispielsweise bei Depression oder sozialer Phobie. Das Autorenteam zeigt die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der Verhaltensaktivierung auf und gibt praxisnahe Beispiele. Mögliche Fehler und Fallen werden anschaulich dargestellt. Prüfungsfragen unterstützen Therapeut_innen bei der Wissensüberprüfung. Zur weiteren Veranschaulichung ergänzen Lehrvideos das Angebot.

    Mehr

    Mimik und Körpersprache

    Es ist besonders wichtig für eine gelingende Therapie, einen guten Zugang zu Patienten zu finden. Dabei sind Themenkomplexe wie Körpersprache und Empathiefähigkeit grundlegend.

    Die »75 Therapiekarten für Mimik und Körpersprache« unterstützen in Psychotherapie, Beratung und Coaching, einen direkten und umkomplizierten Kontakt aufzubauen. Während der Therapie helfen die ausdrucksvollen Fotobildkarten den Patienten, Mimik und Körpersprache sicher zu interpretieren. Zusätzlich finden sich auf den Kartenrückseiten Therapiefragen und/oder Denkanstöße, die begleitend eingesetzt werden können. Ziel ist es, einen kompetenten Umgang mit Körpersignalen zu erlernen, um Sicherheit im sozialen Umfeld und Vertrauen aufzubauen.

    Im Booklet finden sich dran abgestimmt vielfältige Einsatzmöglichkeiten der beiden Themenkomplexe »Mimik und Körpersprache« und die konkreten Anwendungen. So gelingt ein kreativer Einsatz im Praxisalltag.

    Mehr

    Therapie-Tools Somatoforme Störungen

    Ein Viertel aller Patientinnen und Patienten erscheint mit körperlichen Beschwerden in der Arztpraxis, für die sich keine medizinische Ursache finden lässt. Die Betroffenen durchlaufen viele, teilweise unnötige Untersuchungen oder wechseln die Praxis, bis sie mit der Diagnose »Somatoforme Störung« in Psychotherapie kommen. Neben dem Leiden der Betroffenen entstehen so auch enorme Kosten im Gesundheitswesen.
    Die Somatoformen Störungen sind neben den Affektiven und den Angststörungen die häufigsten psychischen Störungen. Weil die Betroffenen meistens eine längere, ineffektive medizinische Behandlung hinter sich haben, ist eine wirkungsvolle Psychotherapie wichtig. Das Tools-Buch stellt Arbeitsmaterialien für alle Phasen der Psychotherapie zusammen.

    Aus dem Inhalt:
    Die Grundhaltung des Therapeuten • Exploration und diagnostische Klassifikation somatoformer Beschwerden • Biografische Arbeit, Mikro- und Makroanalyse • Die frustrierende Suche nach Erklärungen – Erwartungen an die Therapie und Behandlungsziele • Kognitive Interventionen bei somatoformen Beschwerden • Stresserleben und -bewältigung • Flexibilisierung der Aufmerksamkeitsausrichtung • Krankheitsverhalten • Lebens- und Kommunikationsprobleme im Zusammenhang mit Körperbeschwerden • Emotionen und Körperbeschwerden • Körperbild im Rahmen somatoformer Störungen • Probleme in der Kommunikation mit dem Arzt • Bewältigungsmodell, Therapieabschluss und Rückfallprophylaxe

    Mehr

    »Akzeptanz- und Commitmenttherapie. 75 Therapiekarten« und »Therapie-Tools Akzeptanz- und Commitmenttherapie«

    Das Praxispaket: Mit den Therapiekarten sind die ACT-Themen für Ihre Klient_innen verständlich und erfahrbar.

    Der passende Band aus der Reihe »Therapie-Tools« liefert für Psychotherapeuten eine Vielzahl von Materialien, um ACT-Elemente in ihre Therapiesitzungen zu integrieren.

    Beide Produkte erhalten Sie im Set zum Sonderpreis!

    Mehr

    Verhaltenstherapie auf einen Blick

    Das Poster ermöglicht einen schnellen Einstieg in die Therapie und erklärt die einzelnen Phasen visuell ansprechend. So kann bereits in der ersten Sitzung leicht verständlich über Vorgehensweisen und Ziele in der Verhaltenstherapie aufgeklärt werden. Während des Therapieprozesses kann immer wieder auf das Poster Bezug genommen werden, um den Patient_innen den gemeinsamen Weg auch visuell zu veranschaulichen.
    Zusätzlich vermitteln Arbeitsblätter wichtige Antworten auf grundlegenden Fragestellungen während der Therapie: z.B. »Wie beeinflussen meine Gedanken mein Verhalten?« oder »Welche Empfindungen werden durch mein Verhalten gefördert, welche werden unterdrückt?«.
    Die Sammelmappe enthält ein vierfarbiges Plakat im Flipchart-Format sowie zehn DIN-A4-Arbeitsblätter für die Psychoedukation und die gemeinsame Arbeit.

    Mehr

    »Kognitive Verhaltenstherapie bei Depressionen« und »Dem Leben wieder Farbe geben«

    Das Standardwerk »Kognitive Verhaltenstherapie bei Depressionen« beschreibt das Behandlungskonzept und gibt Antworten auf zentrale Fragen:
    - Wie baut man eine Beziehung zu einem depressiven Patienten auf?
    - Wie bringt man ihn dazu, positive Aktivitäten aufzunehmen?
    - Was tun bei Krisen und Rückschlägen?
    - Wie lassen sich Gedanken depressiver Patienten verändern?
    - Wie lassen sich soziale Fertigkeiten verbessern?
    - Was stabilisiert den Therapieerfolg?

    Dieses Selbsthilfebuch »Dem Leben wieder Farbe geben« vermittelt Betroffenen und Angehörigen auf Basis der Kognitiven Verhaltenstherapie Strategien, um Depressionen zu überwinden. Neben der Information über das Krankheitsbild sowie über verschiedene professionelle Hilfsmöglichkeiten steht im Zentrum die Verhaltensaktivierung und Veränderung von Gedankenmustern: eine ausgeglichene Tagesstruktur mit Pflichten und angenehmen Tätigkeiten aufbauen, depressive Gedanken erkennen und verändern und dabei ein gesundes Selbstbewusstsein aufbauen. Übungen helfen beim schrittweisen Vorgehen ohne Überforderung.

    Mehr

    Verhaltensaktivierung

    Die Verhaltensaktivierung ist eine klassische verhaltenstherapeutische Technik: Antriebs- und Interessenlosigkeit als besonders belastende Symptome werden reduziert – und dies stellt häufig erst die notwendige Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie her. Die Verhaltensaktivierung ist daher nicht nur ein wichtiger, sondern oft auch der erste Schritt in der Behandlung.
    Die Technik ist bei unterschiedlichen Erkrankungen indiziert, wie beispielsweise bei Depression oder sozialer Phobie. Das Autorenteam zeigt die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der Verhaltensaktivierung auf und gibt praxisnahe Beispiele. Mögliche Fehler und Fallen werden anschaulich dargestellt. Prüfungsfragen unterstützen Therapeut_innen bei der Wissensüberprüfung. Zur weiteren Veranschaulichung ergänzen Lehrvideos das Angebot.

    Mehr

Arbeit mit Geflüchteten

Interessante Buchtipps und kostenlose Downloads für alle, die mit Geflüchteten arbeiten, finden Sie auf der Sonderseite Migration.

Newsletter

Aktuelle Infos, kostenlose Downloads, attraktive Gewinnspiele 
- jetzt abonnieren!

NEU: E-Book inside

Bei zahlreichen Büchern ist das E-Book beim Kauf der gedruckten Ausgabe inbegriffen. Mit dem individuellen Code im Buch können Sie die PDF-Version des Buches und gegebenenfalls die Arbeitsblätter downloaden. 

Den Code einlösen

Psychologie Heute

Manipulation durchschauen
Wie andere Menschen uns beeinflussen – und was wir dabei über uns selbst lernen
www.psychologie-heute.de

Online-Material für die Vorlesung

Zu zahlreichen Psychologie-Lehrbüchern sind kostenlose Online-Materialien erhältlich, die in Vorlesungen werden können. 

Zu den Online-Materialien für Dozenten

Schematherapie