Psychologie

Therapie mit Kindern und Jugendlichen 

Beltz Schematherapie-Kongress 2017

18. November in Mannheim
Schwerpunkt: Emotionsfokussierte Techniken

Jetzt anmelden und Platz sichern!

 

Service für PsychotherapeutInnen in Ausbildung

Fordern Sie jetzt die kostenlose Broschüre »Der PiA-Marathon« an: Sie erhalten Methoden-Basics und Arbeitsmaterialien sowie Tipps für die Ausbildung. 

Mehr Infos

Neuerscheinungen

  • Poster Motivational Interviewing

    Motivational Interviewing (MI) ist ein Ansatz der Gesprächsführung, der in der Psychotherapie, in der Beratung und im Coaching eingesetzt werden kann. MI versucht, mithilfe eines Dialogs auf Augenhöhe die Motivation des Patienten zur Veränderung zu wecken. Eingesetzt wird das Vorgehen u.a. bei Substanzmissbrauch, Depression, Essstörungen – überall dort wo Verhaltensänderungen erforderlich sind, aber die Motivationslage daran hindert, diese umzusetzen.

    Das Poster zur Psychoedukation stellt die wesentlichen MI-Prozesse und die dabei eingesetzten Techniken vor. So können MI-Grundhaltung und Vorgehen verständlich vermittelt werden. Inklusive 10 Arbeitsblätter mit Übungen für Therapeut und Patient.

    Mehr

    Andere Wege gehen

    Viele Menschen machen im Leben immer wieder dieselben Fehler, obwohl sie sich vorgenommen haben, beim nächsten Mal anders zu reagieren. Sie haben hartnäckige Muster, die sie einfach nicht loswerden, weil bestimmte Gefühle ihnen immer wieder im Weg stehen. In diesem Fall hilft die Schematherapie weiter.
    »Andere Wege gehen« ist ein Selbsthilfebuch, das auf der Schematherapie basiert. Gitta Jacob und Laura Seebauer stellen den Ansatz verständlich aufbereitet vor.
    Das Konzept ist dabei breit angelegt, d.h. es erfolgt keine Eingrenzung auf bestimmte Störungsbilder, sondern es geht um allgemeine Lebensfallen, immer wiederkehrende Lebensmuster, die verändert werden sollen.
    Anhand vieler Fallbeispiele und ansprechend illustriert zeigen die Autorinnen, wo die Muster herkommen und wie man sie verändern kann. Arbeitsmaterialien, auch online zum Ausdrucken, helfen beim Aufdecken der eigenen Muster. Ein Glossar erklärt die Fachbegriffe.


    Aus dem Inhalt (optional)
    I. Innere Anteile kennenlernen (Kindmodi, Dysfunktionale Elternmodi, Bewältigungsmodi, Der Modus des gesunden Erwachsenen) • II. Innere Anteile verändern (Verletzliche Kindmodi heilen, Ärgerliche oder impulsive Kindmodi in den Griff bekommen, Den glücklichen Kindmodus stärken, Dysfunktionale Elternmodi in die Schranken weisen, Bewältigungsmodi reduzieren, Den gesunden Erwachsenenmodus stärken) • Anhang mit Modus-Übersicht und Glossar.

    Mehr
  • Arbeits- und Organisationspsychologie kompakt

    Sie suchen einen kompakten Überblick über die Grundlagen der Arbeits- und Organisationspsychologie? Übersichtlich und prüfungsrelevant richtet sich dieses Buch an Studierende der Psychologie und Wirtschaftswissenschaften - aber auch an alle, die psychologische Fragen in der Arbeitswelt bearbeiten und lösen.
    Das Kurzlehrbuch verbindet die Modelle, Theorien und empirischen Ergebnisse der Arbeits- und Organisationspsychologie mit der Lösung konkreter Probleme vor Ort, im Unternehmen und am Arbeitsplatz. In der überarbeiteten Auflage wird dem Wertethema mehr Raum gegeben - besonders in den Themenbereichen Führung, Kommunikation und Personalentwicklung. Der Praxisbezug macht die Fragestellungen anschaulich und für die Prüfungsvorbereitung ist das Wissen didaktisch aufbereitet: Das deutsch-englische Glossar erleichtert das rasche Nachschlagen der Fachbegriffe, Merksätze und Anwendungsbeispiele vereinfachen das Lernen deutlich.

    Aus dem Inhalt
    1 Herausforderungen der Arbeits- und Organisationspsychologie • 2 Theoretischer Blick auf Organisationen • 3 Empirisch-analytischer Blick: Organisationsanalyse • 4 Interventionsorientierter Blick: Organisationsentwicklung • 5 Führung, Macht und Motivierung • 6 Gruppen und Gruppenarbeit • 7 Kommunikation und Information • 8 Konflikte und Mediation. 9 Individuen und ihre Sozialisation in Organisationen • 10 Personalauswahl: Eignung und Beurteilung • 11 Personalentwicklung • 12 Bedingungen und Wirkungen von Arbeit • 13 Arbeitsanalyse • 14 Arbeitsgestaltung • 5 Forschung und Praxis

    Mehr

    Achtsamkeit

    Wäre es nicht wunderbar, wenn Ihre Klienten lernen könnten, gelassen und behutsam mit den Herausforderungen des Alltags umzugehen? Einen liebevollen Umgang mit sich und den Menschen in ihrer Umgebung zu etablieren und lernen, zur Ruhe zu kommen? – Achtsamkeit wird Ihre Klienten darin unterstützen, sich nicht aus dem Gleichgewicht bringen zu lassen.

    Das Kartenset umfasst 60 attraktiv gestaltete Karten mit formellen und informellen Achtsamkeitsübungen: Bei den informellen Achtsamkeitsübungen handelt es sich um Routineaufgaben, die normalerweise im Autopilotenmodus durchgeführt werden. Die formellen Achtsamkeitsübungen sind z.B. Sitz- oder Gehmeditationen. Die konzentrierte und annehmende Haltung versetzt in die Lage, sich besser kennenzulernen und neu und behutsam mit Geistesbewegungen umzugehen.

    Die Karten können in Einzel- und Gruppensitzungen ausgegeben und z.B. als Hausaufgabe oder Übung in der Sitzung verwendet werden. Das beiliegende Booklet stellt Möglichkeiten und Varianten der Anwendung vor.

    Mehr
  • Therapie-Tools Psychotherapie für Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrung

    Zurzeit kommen viele Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrungen nach Europa, die aufgrund der Erlebnisse im Heimatland und auf der Flucht traumatisiert sind. Neben einzelnen Erwachsenen kommen unbegleitete Minderjährige, aber auch ganze Familien, sie benötigen zum Teil dringend psychotherapeutische Betreuung und Therapie.
    Viele Therapeuten »trauen« sind nicht an diese Patientengruppen heran, weil sie sprachliche und kulturelle Schwierigkeiten befürchten. Diese Vorbehalte sind aber oft unbegründet. Die Autoren, ein traumaerfahrenes, multiprofessionelles Expertenteam, erklären mit diesem Tools-Buch, wie eine gute Therapie mit Migranten und Flüchtlingen gelingen kann. Die vielen Arbeitsblätter und Checklisten erleichtern den Zugang zu den Patienten von der ersten Planung über die Kontaktaufnahme bis hin zum therapeutischen Prozess. Inkl. Hilfestellungen bei gutachterlichen Äußerungen und Praxisanleitungen zur Arbeit mit Dolmetschern.

    Aus dem Inhalt:
    Selbstreflexion • Beantragung einer Psychotherapie • Interkulturelle Aspekte • Arbeit mit Dolmetschern • Praxis-Check • Der erste Patientenkontakt • Das Erstgespräch • Diagnostik • Gutachten und Anträge • Behandlung • Stabilität und Ressourcenarbeit • Resilienz • Kinder und Jugendliche • Schwierige Situationen • Suizidalität • Trauer und Verlustarbeit • Selbstfürsorge

    Mehr

    Werteorientierte Verhaltensaktivierung bei depressiven Störungen

    Aktuelle Ansätze der Verhaltensaktivierung setzen entscheidende neue Akzente gegenüber klassischen Formen des Verhaltensaufbaus – insbesondere indem Verhaltensaktivierung in den Kontext von Werteorientierung und Akzeptanz gestellt wird. Das Manual beschreibt diesen neuen Ansatz praxisnah und legt einen Schwerpunkt auf die Analyse von Schwierigkeiten bei der Umsetzung und der Entwicklung individuell passender Interventionen. Die Verhaltensaktivierung gelingt insbesondere dann, wenn sich die Aktivitäten aus den Werten des Patienten ableiten lassen. Neben Elementen der Akzeptanz- und Commitmenttherapie werden auch metakognitive Techniken sowie soziale Kompetenzen einbezogen. Das Behandlungsprogramm setzt sich aus 5 Modulen zusammen und wird getrennt für den Einsatz im Einzel- und Gruppensetting dargestellt. Mit Arbeitsblättern im E-Book inside.

    Aus dem Inhalt: Depressive Störungen • Verhaltensaktivierung • Umgang mit Schwierigkeiten • Modulare Einzeltherapie • Manualisierte Gruppentherapie

    Mehr

    Poster Motivational Interviewing

    Motivational Interviewing (MI) ist ein Ansatz der Gesprächsführung, der in der Psychotherapie, in der Beratung und im Coaching eingesetzt werden kann. MI versucht, mithilfe eines Dialogs auf Augenhöhe die Motivation des Patienten zur Veränderung zu wecken. Eingesetzt wird das Vorgehen u.a. bei Substanzmissbrauch, Depression, Essstörungen – überall dort wo Verhaltensänderungen erforderlich sind, aber die Motivationslage daran hindert, diese umzusetzen.

    Das Poster zur Psychoedukation stellt die wesentlichen MI-Prozesse und die dabei eingesetzten Techniken vor. So können MI-Grundhaltung und Vorgehen verständlich vermittelt werden. Inklusive 10 Arbeitsblätter mit Übungen für Therapeut und Patient.

    Mehr

    Andere Wege gehen

    Viele Menschen machen im Leben immer wieder dieselben Fehler, obwohl sie sich vorgenommen haben, beim nächsten Mal anders zu reagieren. Sie haben hartnäckige Muster, die sie einfach nicht loswerden, weil bestimmte Gefühle ihnen immer wieder im Weg stehen. In diesem Fall hilft die Schematherapie weiter.
    »Andere Wege gehen« ist ein Selbsthilfebuch, das auf der Schematherapie basiert. Gitta Jacob und Laura Seebauer stellen den Ansatz verständlich aufbereitet vor.
    Das Konzept ist dabei breit angelegt, d.h. es erfolgt keine Eingrenzung auf bestimmte Störungsbilder, sondern es geht um allgemeine Lebensfallen, immer wiederkehrende Lebensmuster, die verändert werden sollen.
    Anhand vieler Fallbeispiele und ansprechend illustriert zeigen die Autorinnen, wo die Muster herkommen und wie man sie verändern kann. Arbeitsmaterialien, auch online zum Ausdrucken, helfen beim Aufdecken der eigenen Muster. Ein Glossar erklärt die Fachbegriffe.


    Aus dem Inhalt (optional)
    I. Innere Anteile kennenlernen (Kindmodi, Dysfunktionale Elternmodi, Bewältigungsmodi, Der Modus des gesunden Erwachsenen) • II. Innere Anteile verändern (Verletzliche Kindmodi heilen, Ärgerliche oder impulsive Kindmodi in den Griff bekommen, Den glücklichen Kindmodus stärken, Dysfunktionale Elternmodi in die Schranken weisen, Bewältigungsmodi reduzieren, Den gesunden Erwachsenenmodus stärken) • Anhang mit Modus-Übersicht und Glossar.

    Mehr

    Arbeits- und Organisationspsychologie kompakt

    Sie suchen einen kompakten Überblick über die Grundlagen der Arbeits- und Organisationspsychologie? Übersichtlich und prüfungsrelevant richtet sich dieses Buch an Studierende der Psychologie und Wirtschaftswissenschaften - aber auch an alle, die psychologische Fragen in der Arbeitswelt bearbeiten und lösen.
    Das Kurzlehrbuch verbindet die Modelle, Theorien und empirischen Ergebnisse der Arbeits- und Organisationspsychologie mit der Lösung konkreter Probleme vor Ort, im Unternehmen und am Arbeitsplatz. In der überarbeiteten Auflage wird dem Wertethema mehr Raum gegeben - besonders in den Themenbereichen Führung, Kommunikation und Personalentwicklung. Der Praxisbezug macht die Fragestellungen anschaulich und für die Prüfungsvorbereitung ist das Wissen didaktisch aufbereitet: Das deutsch-englische Glossar erleichtert das rasche Nachschlagen der Fachbegriffe, Merksätze und Anwendungsbeispiele vereinfachen das Lernen deutlich.

    Aus dem Inhalt
    1 Herausforderungen der Arbeits- und Organisationspsychologie • 2 Theoretischer Blick auf Organisationen • 3 Empirisch-analytischer Blick: Organisationsanalyse • 4 Interventionsorientierter Blick: Organisationsentwicklung • 5 Führung, Macht und Motivierung • 6 Gruppen und Gruppenarbeit • 7 Kommunikation und Information • 8 Konflikte und Mediation. 9 Individuen und ihre Sozialisation in Organisationen • 10 Personalauswahl: Eignung und Beurteilung • 11 Personalentwicklung • 12 Bedingungen und Wirkungen von Arbeit • 13 Arbeitsanalyse • 14 Arbeitsgestaltung • 5 Forschung und Praxis

    Mehr

    Achtsamkeit

    Wäre es nicht wunderbar, wenn Ihre Klienten lernen könnten, gelassen und behutsam mit den Herausforderungen des Alltags umzugehen? Einen liebevollen Umgang mit sich und den Menschen in ihrer Umgebung zu etablieren und lernen, zur Ruhe zu kommen? – Achtsamkeit wird Ihre Klienten darin unterstützen, sich nicht aus dem Gleichgewicht bringen zu lassen.

    Das Kartenset umfasst 60 attraktiv gestaltete Karten mit formellen und informellen Achtsamkeitsübungen: Bei den informellen Achtsamkeitsübungen handelt es sich um Routineaufgaben, die normalerweise im Autopilotenmodus durchgeführt werden. Die formellen Achtsamkeitsübungen sind z.B. Sitz- oder Gehmeditationen. Die konzentrierte und annehmende Haltung versetzt in die Lage, sich besser kennenzulernen und neu und behutsam mit Geistesbewegungen umzugehen.

    Die Karten können in Einzel- und Gruppensitzungen ausgegeben und z.B. als Hausaufgabe oder Übung in der Sitzung verwendet werden. Das beiliegende Booklet stellt Möglichkeiten und Varianten der Anwendung vor.

    Mehr

    Therapie-Tools Psychotherapie für Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrung

    Zurzeit kommen viele Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrungen nach Europa, die aufgrund der Erlebnisse im Heimatland und auf der Flucht traumatisiert sind. Neben einzelnen Erwachsenen kommen unbegleitete Minderjährige, aber auch ganze Familien, sie benötigen zum Teil dringend psychotherapeutische Betreuung und Therapie.
    Viele Therapeuten »trauen« sind nicht an diese Patientengruppen heran, weil sie sprachliche und kulturelle Schwierigkeiten befürchten. Diese Vorbehalte sind aber oft unbegründet. Die Autoren, ein traumaerfahrenes, multiprofessionelles Expertenteam, erklären mit diesem Tools-Buch, wie eine gute Therapie mit Migranten und Flüchtlingen gelingen kann. Die vielen Arbeitsblätter und Checklisten erleichtern den Zugang zu den Patienten von der ersten Planung über die Kontaktaufnahme bis hin zum therapeutischen Prozess. Inkl. Hilfestellungen bei gutachterlichen Äußerungen und Praxisanleitungen zur Arbeit mit Dolmetschern.

    Aus dem Inhalt:
    Selbstreflexion • Beantragung einer Psychotherapie • Interkulturelle Aspekte • Arbeit mit Dolmetschern • Praxis-Check • Der erste Patientenkontakt • Das Erstgespräch • Diagnostik • Gutachten und Anträge • Behandlung • Stabilität und Ressourcenarbeit • Resilienz • Kinder und Jugendliche • Schwierige Situationen • Suizidalität • Trauer und Verlustarbeit • Selbstfürsorge

    Mehr

    Werteorientierte Verhaltensaktivierung bei depressiven Störungen

    Aktuelle Ansätze der Verhaltensaktivierung setzen entscheidende neue Akzente gegenüber klassischen Formen des Verhaltensaufbaus – insbesondere indem Verhaltensaktivierung in den Kontext von Werteorientierung und Akzeptanz gestellt wird. Das Manual beschreibt diesen neuen Ansatz praxisnah und legt einen Schwerpunkt auf die Analyse von Schwierigkeiten bei der Umsetzung und der Entwicklung individuell passender Interventionen. Die Verhaltensaktivierung gelingt insbesondere dann, wenn sich die Aktivitäten aus den Werten des Patienten ableiten lassen. Neben Elementen der Akzeptanz- und Commitmenttherapie werden auch metakognitive Techniken sowie soziale Kompetenzen einbezogen. Das Behandlungsprogramm setzt sich aus 5 Modulen zusammen und wird getrennt für den Einsatz im Einzel- und Gruppensetting dargestellt. Mit Arbeitsblättern im E-Book inside.

    Aus dem Inhalt: Depressive Störungen • Verhaltensaktivierung • Umgang mit Schwierigkeiten • Modulare Einzeltherapie • Manualisierte Gruppentherapie

    Mehr

Arbeit mit Flüchtlingen

Interessante Buchtipps und kostenlose Downloads für alle, die mit Flüchtlingen arbeiten, finden Sie auf der Sonderseite Migration.

Newsletter

Aktuelle Infos, kostenlose Downloads, attraktive Gewinnspiele 
- jetzt abonnieren!

NEU: E-Book inside

Bei zahlreichen Büchern ist das E-Book beim Kauf der gedruckten Ausgabe inbegriffen. Mit dem individuellen Code im Buch können Sie die PDF-Version des Buches und gegebenenfalls die Arbeitsblätter downloaden. 

Den Code einlösen

Psychologie Heute

Narzissten
Mit einem Narzissten zu leben oder zu arbeiten, ist meist schwierig. Doch hinter der selbstzentrierten Art steckt eine große Verletzlichkeit. Oft lohnt der Versuch, Narzissten besser zu verstehen.
www.psychologie-heute.de

Online-Material für die Vorlesung

Zu zahlreichen Psychologie-Lehrbüchern sind kostenlose Online-Materialien erhältlich, die in Vorlesungen werden können. 

Zu den Online-Materialien für Dozenten

Schematherapie