Aktuelle Meldungen | BELTZ

Pressemeldung

Freitag, 20. Juli 2018

Bundesverdienstkreuz für Jörg Fegert

Juventa-Autor als »Kämpfer für eine Kindheit ohne Gewalt« geehrt

Für sein besonderes Engagement im Kinderschutz ist Juventa-Autor Jörg Fegert von der baden-württembergischen Wissenschaftsministerin Theresia Bauer mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden. Die feierliche Verleihung fand am 18. Juli 2018 in Ulm statt.

»Als Kinder- und Jugendpsychiater setzt sich Professor Jörg Fegert auf verschiedenen Ebenen für das Wohl junger Menschen ein - von der Forschung zu psychischen Traumata bis zur Missbrauchsprävention. Er hat zahlreiche Gesetzgebungsverfahren in Bund und Ländern begleitet und so maßgeblich zum Kinderschutz beigetragen«, sagte die Ministerin bei der Verleihung.

Fegert ist Professor für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie an der Universität Ulm und Ärztlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie am Universitätsklinikum Ulm. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Frühe Hilfen und Kinderschutz, Familienforschung sowie Versorgungsforschung für Kinder und Jugendliche mit seelischen Problemen und Behinderungen. Als Wissenschaftler verfasste der Mediziner Standardwerke seines Fachs; bei Juventa war er zueltzt Mitherausgeber des Sammelbands »Präventive Strategien zur Verhinderung sexuellen Missbrauchs in pädagogischen Einrichtungen« (2017).