Handbuch Interpretativ forschen - - Leila Akremi, Nina Baur, Hubert Knoblauch, Boris Traue  | BELTZ

Der umfassende Blick auf die Interpretative Sozialforschung

»[I]nspiriert und macht insgesamt Lust, sich über neuere, dem gesellschaftlichen Wandel entsprechende empirische Methoden...«
Claudia Pass, soziologie heute, 2/2019
Handbuch Interpretativ forschen

Cover vergrößern
Feindaten herunterladen

inkl. MwSt., Versand weltweit gratis 45,99 €

Handbuch Interpretativ forschen

Herausgegeben von Leila Akremi / Nina Baur / Hubert Knoblauch / Boris Traue

E-Book/pdf (PDF) i Dieses E-Book ist mit Wasserzeichen geschützt, Sie können es auf allen Geräten lesen, die epub-fähig bzw. pdf-fähig sind.
Häufig gestellte Fragen zu E-Books und DRM
962 Seiten ISBN:978-3-7799-4359-4 Erschienen:17.09.2018  

Lieferzeit: Sofort (Download)

Andere Produktarten:

Beltz Juventa

Zur Produktliste »Lehrbücher«

Handbuch Interpretativ forschen

Die interpretative Sozialforschung ist in der deutschsprachigen Forschungslandschaft fest etabliert. In den letzten zwei Jahrzehnten haben sich neue theoretische Perspektiven und methodische Ansätze herausgebildet, die auf gesellschaftliche und wissenschaftliche Entwicklungen reagieren: Globalisierung, Wissensgesellschaft, Verdatung, Visualisierung der Kommunikation, Digitalisierung und Netzmedien, Ökonomisierung, Pluralisierung von kulturellen und religiösen Ordnungen, Verflechtung von Sozialität und Kultur. Ältere und neuere Ansätze versuchen, mit diesen Entwicklungen Schritt zu halten. Dabei kommt es – der Sache folgend – zu einer verstärkten Verbindung von sozial- und kulturwissenschaftlichen Perspektiven innerhalb der Sozialwissenschaften. Dieses Handbuch stellt die übergreifenden Gemeinsamkeiten der etablierten und neueren Ansätze dar und macht sie in ihrer methodischen Vorgehensweise zugänglich.


»[I]nspiriert und macht insgesamt Lust, sich über neuere, dem gesellschaftlichen Wandel entsprechende empirische Methoden theoretisch Gedanken zu machen [...] und diese empirisch in zukünftige Projekte einfließen zu lassen« Claudia Pass, soziologie heute, 2/2019

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns: buchservice(at)beltz.de
oder rufen Sie uns an: (0 62 01) 60 07-4 86

Dies könnte Sie auch interessieren: