Aktuelles | BELTZ
Mittwoch, 01. Oktober 2014

Peter-Härtling-Preis 2015 für Regina Dürig

Weinheim, September 2014 – Beltz & Gelberg vergibt den mit 3000 Euro dotierten Peter-Härtling-Preis für Kinder- und Jugendbuchmanuskripte an die Autorin Regina Dürig. Aus 163 anonym eingereichten Texten wählte die Jury den Roman »2 ½ Gespenster« von Regina Dürig aus. Beltz & Gelberg wird das preisgekrönte Manuskript im Frühjahr 2015 in seinem Programm veröffentlichen. Die Preisverleihung findet im Mai nächsten Jahres in Weinheim statt.

In ihrem Roman »2 ½ Gespenster« erzählt Regina Dürig die Geschichte von Leo und Jonna. Die sechzehnjährige Jonna ist fasziniert von Leo – rote Cowboystiefel, große Augen. Vielleicht ist er neunzehn, vielleicht studiert er. Woher er kommt, wovon er lebt, ist unklar. Eines Tages taucht er in der Hamburger Hinterhofdruckerei auf, die Jonnas Vater betreibt, nistet sich dort ein und lässt sich nicht mehr vertreiben – nicht einmal von der Polizei. Mit seiner geheimnisvollen Art bezaubert er Jonna. Aber Leo entzieht sich ihr wie allen anderen, bis sich die Dinge zuspitzen und alle an ihre Grenzen kommen.

Die Begründung der Jury um den Autor Peter Härtling lautet:
»Das Manuskript ›2 ½ Gespenster‹ von Regina Dürig besticht durch seine kunstvolle Sprache und die behutsame Erzählhaltung. Indem Regina Dürig mit Leo eine unvergessliche Gestalt schildert, die wie eine Person gewordene Bindungslosigkeit erscheint, vermeidet sie die Analyse dieser Figur und lässt so der Phantasie des Lesers jede Freiheit. Mit der Erzählerin Jonna fragt sich der Leser, welche Geschichte Leo mit sich herumträgt. Man fühlt sich von seiner offensichtlichen Unabhängigkeit angezogen oder erschrickt vor seiner gespenstischen Fremdheit. Dabei spielt die Autorin geschickt mit weltliterarischen Motiven und findet jederzeit zu einer völlig eigenständigen Erzählweise.«

Die Jury:
Peter Härtling | Autor
Dr. Tilman Spreckelsen | Frankfurter Allgemeine Zeitung
Prof. Susanne Krüger | Hochschule der Medien Stuttgart
Dr. Ramona Lenz | Buchhändlerin (Tatzelwurm)
Barbara Gelberg | Lektorin Beltz & Gelberg

Regina Dürig
1982 in Mannheim geboren, studierte am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel/Schweiz, in dem sie seit 2010 auch arbeitet. Sie schreibt Prosaminiaturen, Erzählungen und Hörspiele. Mit ihrem Debüt »Katertag« (Chicken House) wurde sie 2012 für den Deutschen Jugendliteraturpreis von der Jugendjury nominiert. Dürig, die auch Schreibwerkstätten leitet, arbeitet außerdem als Autorin und Performerin mit dem Musiker Christian Müller in der Formation Butterland. Das dokumentarische Hörspiel »Childhood Stories China« gewann 2014 den Jurypreis des Schweizer Hörfestivals Sonohr. Regina Dürig lebt in Biel und in ihrem Atelier in Frinvillier.


Über den Peter-Härtling-Preis:
Der Peter-Härtling-Preis für unveröffentlichte Kinder- und Jugendbuchmanuskripte wird seit 1984 alle zwei Jahre von Beltz & Gelberg ausgeschrieben. Er ist mit 3000 Euro dotiert und wird im Mai 2015 in Weinheim verliehen. Unter den früheren Preisträgern sind Martina Wildner, Gabi Kreslehner, Salah Naoura und Nataly Savina. Beltz & Gelberg wird das preisgekrönte Manuskript im Frühjahr 2015 in seinem Programm als Buch veröffentlichen.