Aktuelles | BELTZ
Donnerstag, 05. Februar 2015

Mirjam Pressler nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Übersetzung

Beltz gratuliert der Autorin herzlich zu der verdienten Nominierung

Mirjam Pressler ist für ihre Übersetzung von Amos Oz' »Judas« (Suhrkamp Verlag) nominiert.  Die Jury unter der Leitung von Hubert Winkels hat in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung jeweils fünf Autoren bzw. Übersetzer nominiert. Insgesamt hatten sich 115 Verlage mit 405 Werken für den Preis beworben. Der Preis der Leipziger Buchmesse wird am 12. März 2015, 16 Uhr in der Glashalle vergeben.

Am 5. März werden die Nominierten, unter ihnen Mirjam Pressler, in der Kategorie Übersetzung im Literarischen Colloquium Berlin vorgestellt. Und am ersten Messetag der Leipziger Buchmesse um 13 Uhr sind die Übersetzer-Nominierten im Forum International mit Übersetzerzentrum zu hören. Präsentiert werden die Autoren von jeweils zwei Jury-Mitgliedern.


Zum Preis der Leipziger Buchmesse

Der mit insgesamt 60.000 Euro dotierte Preis der Leipziger Buchmesse wird seit 2005 vergeben und ehrt herausragende deutschsprachige Neuerscheinungen und Übersetzungen in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung.