Aktuelles | BELTZ
Dienstag, 16. Juni 2015

Harry Rowohlt im Alter von 70 Jahren gestorben

Am 15. Juni ist Harry Rowohlt nach langer Krankheit in Hamburg gestorben. Beltz trauert um den 1945 geborenen genialen Übersetzer, Autor, Kolumnisten, Schauspieler, Vorlesekünstler, Intellektuellen und Humoristen.

Der Sprachkünstler, Stimmvirtuose und Performer Harry Rowohlt übersetzte für Beltz & Gelberg Leo Lionnis "Pezzettino". Zuletzt hat er gewohnt grandios die ersten Bände der skurril-witzigen Saga um die "Familie Grunz" ins Deutsche übertragen und fürs Hörbuch eingelesen.

Seine Leistung als kinderliterarischer Übersetzer ist unvergleichlich: "Harry Rowohlt übersetzte jede Menge Kinderbücher. Sie schienen manchen respektlos. In Wahrheit waren sie voller Respekt für die kindliche Intelligenz, für die Feinhörigkeit, die gerade Kinder für Zwischentöne und das Spiel mit ihnen aufbringen." (Arno Widmann, Frankfurter Rundschau).

Am vergangenen Montag ist Harry Rowohlt im Alter von 70 Jahren gestorben.