Aktuelles | BELTZ
Freitag, 28. Oktober 2016

Jubiläums-Gewinn eingelöst!

Mercedes Töller hat für einen Tag mutig ihre Buchhandlung Wortspiel dem Beltz-Verlag überlassen ...

Was passiert, wenn eine Buchhandlung bei einem Verlag eine Reise gewinnt und die Buchhandlung für einen Tag der Verlegerin und der Vertriebsleiterin überlassen bleibt?
Das konnten die Wunstorfer am vergangenen Dienstag in der Buchhandlung Wortspiel sehen. Denn dort standen Marianne Rübelmann, Verlegerin der Verlagsgruppe Beltz, und Vertriebsleiterin Andrea Fölster (re.) hinter dem Tresen.
Während Mercedes Töller (li.), ihre Kollegin Britta Mai und rund 50 Kunden mit dem Bus nach Bad Langensalza fuhren, um die dortigen Beltz Graphischen Betriebe zu besichtigen.

Die Buchhändlerin hatte die Reise mit der exklusiven Vertretung für ihre Buchhandlung im Sommer beim Jubiläumsgewinnspiel gewonnen: Zum 175-jährigen Bestehen des Unternehmens hatte sich die Verlegerin für einen Tag selbst verlost.

Während sich Marianne Rübelmann (Bild re.) und Andrea Fölster nach einer kurzen Einführung in die Aufteilung der Buchhandlung, das Kassen- und Warenwirtschaftssystem, ausgerüstet mit einer bebilderten Notfall-Anleitung, in der Buchhandlung zurecht finden mussten, machten sich die Wunstorfer auf den Weg nach Bad Langensalza.
Dort warteten nicht nur eine Besichtigung der Graphischen Betriebe, bei der die Neugierigen alles über Digitaldruck, Druck und Buchbinderei lernen konnten, sondern auch ein Mittagessen in der Stadtbibliothek bei Martina Möschl und ihrem Team. Nach dem Essen konnten Mercedes Töller und ihre Kunden bei einem kleinen Stadtrundgang auch das Stammhaus der Verlagsgruppe bestaunen.

In Wunstorf wirbelten in der Zwischenzeit die Verlegerin und die Vertriebsleiterin durch das bunte Sortiment der Buchhandlung Wortspiel. Die gelernte Buchhändlerin Rübelmann freute sich, mal wieder in einer Buchhandlung zu stehen und Bücher zu verkaufen.
Die Kunden wiederum waren ebenfalls gut vorbereitet, da die beiden Aushilfen im Vorfeld mit einem Plakat in der Buchhandlung angekündigt waren. So wurde im kleinen Laden in der Nordstraße empfohlen, nachgeforscht, Bücher zurechtgerückt, verkauft, verpackt und viel gelacht.

Am Ende des Tages konnten die Verlegerin und die Vertriebsleiterin Mercedes Töller und Britta Mai eine aufgeräumte Buchhandlung, mit guten Tageseinnahmen und zufriedenen Kunden übergeben.