Aktuelles | BELTZ
Donnerstag, 23. März 2017

Ausgezeichnet mit dem Leipziger Lesekompass 2017

»Die Brüllbande« von Jörg Isermeyer

Der Kinderroman »Die Brüllbande« von Jörg Isermeyer wurde mit dem Leipziger Lesekompass 2017 in der Kategorie 6 bis 10 Jahre prämiert.

Am Donnerstag, 23.3.2017, wurden auf der Buchmesse die mit dem Leipziger Lesekompass 2017 prämierten Titel vorgestellt. Mit diesem Preis zeichnen die Initiative der Leipziger Buchmesse und die Stiftung Lesen jedes Jahr 30 Kinder- und Jugendbücher aus, die Lesespaß mit kreativen Ansätzen der Leseförderung verbinden.

Jörg Isermeyer: »Die Brüllbande«
Bastians Traum scheint zum Greifen nah. Nur eine Schaufensterscheibe und das Preisschild mit einer verrückten Zahl darauf trennen Bastian und das großartige Raumschiff. Was tun? Mehr Taschengeld ist nicht drin. Nachdem er David kennenlernt, den Straßenmusiker, hat Bastian eine Idee: Musik auf der Straße! Klasse Sache, blöd nur, wenn man wie Bastian total unmusikalisch ist. Trotzdem üben er und seine Freunde wie verrückt. Doch dann braucht sein Vater plötzlich daheim seine Ruhe und Bastians Traum scheint zu platzen ...

Über den Leipziger Lesekompass:
Ausgewählt werden die Kinder- und Jugendbücher von einer Jury aus unabhängigen Fachleuten der Bereiche Kita, Schule, Bibliothek und Buchhandel, aber auch von jugendlichen Lesern und Bloggern. Prämiert werden jeweils Neuerscheinungen, die im Zeitraum zwischen zwei Leipziger Buchmessen erschienen sind.