Aktuelles | BELTZ
Mittwoch, 10. Mai 2017

Punk für Peter Härtling

Das gibt es nur beim Peter-Härtling-Preis in Weinheim: Punk-Musik zur Preisverleihung an Andrea Badey und Claudia Kühn

»Punk bleibt Punkt« schallt es durch die Buchhandlung am Weinheimer Atrium. Das Musikstück haben sich die Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse der Dietrich Bonhoeffer-Schule ausgesucht. Mit ihm beginnt ihre Performance zum ausgezeichneten Buch »Strom auf der Tapete«.

Diese eigene Interpretation haben die Jugendlichen mit den beiden Autorinnen Andrea Badey und Claudia Kühn in zwei Workshops im April entwickelt. Am vergangenen Sonntag, dem 7. Mai, konnten sie nun zeigen, was sie sich ausgedacht haben. Bei der Preisverleihung zum Peter-Härtling-Preis.

Mehr als 100 Gäste waren gekommen, um die Preisträgerinnen zu beglückwünschen. Auch Peter Härtling, der Namensgeber des renommierten Preises, ließ es sich nicht nehmen, persönlich zu gratulieren.


Rasant, gegenwartstrunkenen und überraschend zärtlich, so klang das Fazit der Jury in der Laudatio von Tilman Spreckelsen, dem Jury-Vorsitzenden. Davon war auch bei der Preisverleihung viel zu spüren.
Peter Härtling rief in seinem Grußwort zu mehr Abenteuerlust und einer Sprache auf, die »lebt, liebt und lästert«. Beides hat er im ausgezeichneten Buch gefunden.

Andrea Badey und Claudia Kühn freuten sich über die lobenden Worte. Ihre Dankesreden entwickelten sich zu lebendigen Performances, die zeigten, dass beide Autorinnen auch über Schauspieltalent verfügen.

Im Anschluss kam dann der Punk - und alle Gäste der Preisverleihung belohnten die Schülerinnen und Schüler mit lang anhaltendem Applaus.
Erholen konnten sich alle Mitwirkenden und die Gäste beim Empfang mit Musik auf dem Atrium, den sich die Feiernden auch durch den zwischenzeitlichen Regen nicht vermiesen ließen.