Aktuelles | BELTZ
Montag, 16. Juli 2018

Trauer um Christine Nöstlinger

Die vielfach ausgezeichnete Kinderbuchautorin ist im Alter von 81 Jahren verstorben

 

Nostlinger c GelbergDie Verlagsgruppe Beltz trauert um eine große Autorin: Am 28. Juni 2018 ist Christine Nöstlinger im Alter von 81 Jahren in Wien verstorben. Die Beerdigung fand am vergangenen Freitag im engsten Familien- und Freundeskreis statt.

Christine Nöstlinger, geboren am 13. Oktober 1936 in Wien, studierte Gebrauchsgrafik an der Akademie für angewandte Kunst in Wien und begann hiernach für Tageszeitungen und Magazine zu arbeiten. 1970 schrieb und zeichnete sie ihr erstes Kinderbuch »Die feuerrote Friederike«, das auf Anhieb ein Erfolg wurde. Mit »Die Kinder aus dem Kinderkeller« debütierte sie 1971 bei Beltz & Gelberg. Es folgten noch 26 Romane, 10 Erzählungen und 3 Bilderbücher unter anderem Klassiker wie »Wir pfeifen auf den Gurken­könig« und »Maikäfer, flieg!«.

Nöstlingers Bücher wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet. Bereits 1973 erhielt sie den Deutschen Jugendliteraturpreis und 1979 den Österreichischen Jugendbuchpreis. Im Jahr 1984 folgte die Hans-Christian-Andersen-Medaille für ihr Gesamtwerk. Gemeinsam mit Maurice Sendak wurde Nöstlinger 2003 mit dem Astrid-Lindgren-Gedächtnispreis ausgezeichnet.

Die Verlagsgruppe Beltz trauert um eine Ausnahmeschriftstellerin, die die Kinderliteratur mit ihrem ganz eigenen »Nöstlinger-Ton« seit fast 50 Jahren nachhaltig geprägt hat. Die Familie Beltz Rübelmann sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verlagsgruppe sprechen ihrer Familie ihre aufrichtige Anteilnahme aus.