Aktuelles | BELTZ
Dienstag, 22. Oktober 2019

Deutscher Jugendliteraturpreis 2019: Sonderpreis Gesamtwerk »Illustration« für Volker Pfüller

Beltz| Der KinderbuchVerlag gratuliert sehr herzlich!

Volker Pfüller

Am vergangenen Freitag, 18.10.2019 wurde der Illustrator Volker Pfüller auf der Frankfurter Buchmesse mit dem Sonderpreis für sein kinder- und jugendliterarisches Gesamtwerk geehrt. Die mit 12.000 Euro dotierte Auszeichnung ist Teil des Deutschen Jugendliteraturpreises und wurde am Abend von Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, anlässlich einer Feierstunde überreicht. Die Laudatio hielt die Vorsitzende der Sonderpreis-Jury, Prof. Dr. Gabriela Scherer.

Volker Pfüller, 1939 in Leipzig geboren, war als Professor an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und der HGB Leipzig tätig, außerdem als Bühnenbildner u. a. am Deutschen Theater Berlin und den Deutschen Kammerspielen. Seine Buch- und Plakatillustrationen sind bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden. Bei Beltz | Der KinderbuchVerlag erschienen von ihm illustrierte Bilderbücher, wie z.B. »Die Haselmaus ist nicht zu Haus«.

Die Sonderpreis-Jury begründete ihre Wahl wie folgt: »Ob Linolschnitt, koloriertes Aquarell oder vielfarbige Offsetlithografie - Volker Pfüllers Illustrationen warten durchweg mit klarem, aber lebhaftem Strich, raffiniertem Bildaufbau und charakterstarken, frechen Figuren auf, die dank seinem guten Gespür für das Skurrile oftmals der Karikatur nahe kommen. Eine vereinfachende, verniedlichende Darstellung findet man auch in den Bilderbüchern nicht, die Pfüller ab den 1980er Jahren beim Kinderbuchverlag Berlin gestalten durfte. Körperpose und Gesichter erscheinen als verdichtete Lebenshaltung, Tiere tragen das Allzumenschliche im Antlitz. Sein visuelles Erzählen pointiert und erweitert den Text. Während seine Figurenzeichnung zuweilen an Otto Dix, George Grosz oder Ernst Ludwig Kirchner erinnern, haben umgekehrt sein moderner Zeichenstil und seine Illustrationskunst andere geschult und inspiriert. Im internationalen Vergleich waren seine Illustrationen künstlerisch stets auf der Höhe der Zeit, teilweise dieser sogar avantgardistisch voraus.«

Der Deutsche Jugendliteraturpreis wird seit 1956 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestiftet und jährlich verliehen. Ausgezeichnet werden herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur. Eine Kritikerjury vergibt den Deutschen Jugendliteraturpreis in den Sparten Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch und Sachbuch. Parallel dazu verleiht eine unabhängige Jugendjury den Preis der Jugendjury. Neben den Spartenpreisen werden im jährlichen Wechsel zwei Sonderpreise für deutsche Autor_innen, Illustrator_innen und Übersetzer_innen vergeben: Der Sonderpreis für ein Gesamtwerk sowie der Sonderpreis »Neue Talente«.