Aktuelles | BELTZ
Dienstag, 16. November 2010

Bayerischer Kunstförderpreis für Stephan Knösel

Auszeichnung für »Echte Cowboys«

Stephan Knösel wird am Freitag mit dem Bayerischen Kunstförderpreis 2010 in der Sparte Literatur ausgezeichnet. Er erhält die Auszeichnung für seinen Jugendroman »Echte Cowboys«. Stephan Knösel, geboren 1970, lebt als Drehbuchautor und Ghostwriter in München. »Echte Cowboys«, erschienen im Januar 2010 bei Beltz & Gelberg, ist sein erster Roman.

Die Jury würdigt an diesem spannend erzählten Jugendbuch besonders die positiven Identifikationsmöglichkeiten, die die Figur des starken Helden, eines zu früh erwachsen gewordenen Jugendlichen, bietet. Die Realität zerrütteter Familien und die daraus resultierende Einsamkeit der alleingelassenen Kinderwürden, wird so die Jury, authentisch geschildert.   

Jeweils drei, mit je 5.000 Euro dotierte Preise gehen jedes Jahr an begabte Nachwuchsautoren und –autorinnen, um sie auf ihrem eingeschlagenen Weg zu bestärken und sie zur weiteren schriftstellerischen Entwicklung zu ermutigen. Neben Stephan Knösel erhalten 2010 außerdem Tom Schulz und Benjamin Stein den Preis.

Die Preisverleihung findet ab 18 Uhr im Kaisersaal der Münchener Residenz statt. Der  bayerische Kunst- und Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch wird alle Bayerischen Kunstförderpreise überreichen.