Dr. med. Eckhard Roediger über »Stuhldialoge für 2: bei Paaren, in der Supervision und bei anderen Konflikten« | BELTZ
Samstag, 18. November 2017, 10:30 Uhr bis 13:00 Uhr, Mannheim

Dr. med. Eckhard Roediger über »Stuhldialoge für 2: bei Paaren, in der Supervision und bei anderen Konflikten«

Im Rahmen des 3. Beltz Schematherapie-Kongress

Das Schematherapiemodell beschreibt, wie unbefriedigte kindliche Grundbedürfnisse zu frühen, maladaptiven Schemata und nachfolgend dysfunktionalen Bewältigungsstrategien führen. In allen Arten von Beziehungen werden im Sinne einer sog. „Beziehungs-Chemie“ unbewusst wechselseitig die schemaaktivierenden „Knöpfe gedrückt“ und eine Spirale eskalierender Bewältigungsversuche, ein sog. Modus-Zirkel, entsteht. Neben gemeinsamen Imaginationsübungen stellen Stuhldialoge ein wichtiges, erlebnisaktivierendes Element in der Schematherapie dar. Sie können auch genutzt werden, um in allen Arten von dyadischen Beziehungen wieder eine emotionale Anknüpfung zu schaffen. Dies gilt für Paarbeziehungen genauso wie für alle anderen Konflikte – also auch in der Therapie bzw. der Supervision. Der Workshop führt in den Ansatz der interpersonalen Schematherapie ein, zeigt die Entstehung von Moduszirkeln und deren Auflösung mit dem Moduszirkel-Memo bei Paaren und Konflikten im Allgemeinen mit einer Live-Demonstrationen und einer Übung. Es wird auch besonders auf die Moduszirkel in der Supervision eingegangen.

Veranstaltungsort
Beltz Schematherapie-Kongress
Barockschloss Mannheim
Bismarkstraße 42
68161 Mannheim


Anfahrtsskizze

Anfahrt planen