Prof. Dr. Paul Mecheril: »Perspektiven der Migrationspädagogik – Zur praktischen Auseinandersetzung mit Migration im Unterricht« | BELTZ
Samstag, 11. November 2017, 13:00 Uhr bis 14:30 Uhr, Hameln

Prof. Dr. Paul Mecheril: »Perspektiven der Migrationspädagogik – Zur praktischen Auseinandersetzung mit Migration im Unterricht«

Workshop im Rahmen des Bildungskongress BELTZ FORUM Hameln

Migration ist in unserer Gesellschaft in allen Lebensbereichen präsent – natürlich auch und gerade in der Schule. So wächst die Bedeutung der Migrationspädagogik in der Lehrerbildung stetig. Der Workshop stellt Fragen nach konkreten Herausforderungen und pädagogischen Konzepten und liefert Antworten, die die praktische Auseinandersetzung im Unterricht vereinfachen und das Phänomen als Chance begreifen lassen. Aus dem Inhalt - Perspektiven der Migrationspädagogik - Migrationshistorischer Überblick - Interkulturelle Ansätze - Die Sprache(n) der Migrationsgesellschaft - Wege aus dem Rassismus »Migrationspädagogik« ist ein wichtiger Ansatz dafür, dass Lernen, ob in der Schule, Hochschule oder im Alltag, darauf angewiesen ist, die gesellschaftliche Wirklichkeit zu reflektieren; denn »Migration ist eine universelle Praxis, eine allgemeine menschliche Handlungsform«. 

Veranstaltungsort
Schillergymnasium Hameln
Gröninger Str. 15
31785 Hameln


Anfahrtsskizze

Anfahrt planen