Veranstaltung | BELTZ
Freitag, 22. Februar 2019, 18:00 Uhr, Berlin

Wolfgang Endres hält einen Vortrag über »Positive Psychologie im digitalen Zeitalter«

Im Rahmen des 2. Berliner Pädagogischen Symposiums »Resonanzraum Schule 2019«

Unter dem Schlagwort der Resonanzpädagogik fasst der Soziologe Hartmut Rosa Grundzüge eines Lernens zusammen, das individualisiert und nachhaltig ist und eine Reflexion und Schulung der Beziehungsfähigkeit aller am Bildungsprozess Beteiligten beinhaltet.
In diesem Buch überträgt er im Gespräch mit dem Pädagogen Wolfgang Endres seine Idee der »Resonanz« auf die Bereiche Schule und Bildung. Die beiden Gesprächspartner gehen der Frage nach, wie Schule zum Resonanzraum wird, und erklären, was mit Resonanzpädagogik in der Praxis gemeint ist. Die zweite Auflage wurde ergänzt um ein Nachwort des Erziehungswissenschaftlers und Journalisten Reinhard Kahl.

 

Wolfgang Endres legt in seinem Vortrag den Schwerpunkt auf Fragen der Beziehungsbildung im Smartphone-Zeitalter.

 

Tagungsgebühr 35€ p.P., Gruppen ab 5 Personen 25€, Student_innen 20€

Frühbucherrabatt bis 15.1.2019 30€ p.P./15€ Student_innen

Veranstaltungsort
Haus c13
Christburger Straße 13
10405 Berlin


Anfahrtsskizze

Anfahrt planen