Veranstaltung | BELTZ
Dienstag, 18. Februar 2020, 10:00 Uhr bis 17:30 Uhr, Salzburg

Irmela Wiemann, Autorin von »Schwierige Lebensthemen für Kinder in leicht verständliche Worte fassen« spricht über »Tiefergehende Themen i.d. Biografiearbeit mit Jugendlichen«

Workshop/Schreibwerkstatt

9783779937319Dieser Vertiefungsband zum ebenfalls bei Beltz Juventa erschienenen Band der Autorinnen »Mädchen und Jungen entdecken ihre Geschichte« ist eine Fundgrube für alle, die mit Kindern arbeiten und leben, die von ihren Herkunftsfamilien getrennt leben.

Die Autorinnen leiten konkret an, wie Sachverhalte präzise erklärt werden können (z.B.: Warum bin ich im Kinderheim?). Und sie begründen, wann, warum und wie ein Kind mit schweren Fakten seiner Vorgeschichte konfrontiert werden sollte. Sie zeigen, wie für schwere Lebensereignisse - z.B. Kindesaussetzung, Gewalt in der Familie, Alkohol in der Schwangerschaft, die psychische Erkrankung eines Elternteils und andere "schwierige Wahrheiten" - angemessene Worte gefunden werden können, und stellen anhand verschiedener Methoden dar, wie dies praktisch umgesetzt werden kann.

Eine tiefgehende Methode der Biografiearbeit ist das Formulieren von Lebensbriefen oder Lebensgeschichten durch Erwachsene, die diese für einen jungen Menschen verfassen und ihm zu einem geeigneten Zeitpunkt übergeben. Dies kann durch Pflege- oder Adoptiveltern, Bezugspersonen in Wohngruppen, FachberaterInnen in ihrem jeweiligen Kontext sinnvoll sein, immer dann, wenn es außergewöhnliche und schmerzhafte Ereignisse im Leben eines Kindes oder Jugendlichen gab. Lebensbriefe sind aber auch ein wertvolles Instrument, um Bilanz zu ziehen (Jahresbriefe) oder wenn ein neuer Lebensabschnitt bevorsteht. Lebensbriefe oder einzelne Kapitel in Lebensbüchern sind für Kinder jeden Alters geeignet, um mehr Klarheit über komplizierte Geschehnisse im Leben zu gewinnen.

Ziel dieser Arbeit ist, dass der junge Mensch mit dem Geschehenen ins Reine kommt, inneren Frieden schließen kann bzw. das Schwere in sein Leben und seine Persönlichkeit integrieren kann.

Oft müssen die VerfasserInnen von Lebensbriefen erst selbst Klarheit gewinnen und eine emotionale innere Haltung zu den Geschehnissen entwickeln, um präzise Worte zu finden. Zugleich sollen ressourcenorientierte, stärkende, stabilisierende Elemente eingesetzt werden, um Optimismus, Resilienz und Lebensmut des jungen Menschen zu wecken und zu fördern.Der Workshop wird in Form einer "Schreibwerkstatt" gestaltet werden: Jede/r Teilnehmende wird Zeit haben, um konkrete Texte zu formulieren. Diese werden dann in der Gruppe vorgelesen. Jeder erhält zu seinen Formulierungen Feedback und weitere Impulse. Sobald sinnvoll, so wird in der Gruppe und mit Hilfe der Kursleiterin auch an der Entwicklung der inneren Haltung der Teilnehmenden gearbeitet, die eine Voraussetzung für das Gelingen des praktischen Schreibens ist.

Kosten: € 330,- pro Person inkl. 10 % MwSt.

 

 

 

Veranstaltungsort
Pro Juventute
Fischergasse 17
5020 Salzburg
Österreich


Anfahrtsskizze

Anfahrt planen