Veranstaltung | BELTZ
Donnerstag, 12. September 2019, 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Erfurt

Lesung aus Mirjam Presslers Jugendroman »Dunkles Gold« durch Gila und Malka Yolanda Pressler

Im Rahmen einer Lehrer_innen-Veranstaltung über

»Die Darstellung des Holocaust und der jüdischen Verfolgung im Erzählwerk Mirjams Presslers sowie in ihren Übersetzungen«

9783407812384.jpgLaura lässt das Geheimnis, das den mittelalterlichen jüdischen Schatz von Erfurtumgibt, nicht mehr los. Sie taucht ein in das Schicksal von Rachel und Joschua, die 1349 zusammen mit ihrem Vater alles zurücklassen und vor dem Pestpogrom fliehen mussten. Vielleicht ist es diese Geschichte, weshalb Laura gerade jetzt Alexej begegnet, der lieber verschweigen möchte, dass er Jude ist. Allmählich versteht Laura, in wie viele Fettnäpfchen man treten kann, wenn man sich in einen Juden verliebt, und was es heute bedeutet, jüdisch zu sein.

»Dunkles Gold«ist ein aufwühlender Roman von großer Wahrhaftigkeit über jüdische Identität und Antisemitismus, Liebe und Hoffnung, von einer großen Erzählerin.

Programm:

»Die Darstellung des Holocaust und der jüdischen Verfolgung im Erzählwerk Mirjams Presslers sowie in ihren Übersetzungen«. Mit Prof. Dr. Karin Richter (Uni Erfurt)

»Die Geschichte des jüdischen Schatzes von Erfurt«. Mit Dr. Maria Stürzebecher (Kulturdirektion, Alte Synagoge, Beauftragte für das Unesco-Welterbe)

Um Anmeldung wird gebeten bis spätestens 26. August 2019

bei der Landeszentrale für Politische Bildung Thüringen: www.lzt-thueringen.de

Veranstaltungsort
Bildungsstätte 'Kleine Synagoge' Erfurt
An der Stadtmünze 4
99084 Erfurt


Anfahrtsskizze

Anfahrt planen