Beltz Juventa Newsletter Januar 2019

Dieser Newsletter ist ein Service von Beltz Juventa. Falls die Inhalte nicht korrekt angezeigt werden (z. B. fehlende Bilder), klicken Sie bitte hier ».
Juventa Verlag
Beltz Juventa aktuell - Soziologie
Januar 2019
www.juventa.de

Liebe Leserinnen und Leser,

was tun bei „aggressivem Einfachdenken“? Georg Vobruba bietet in seinem neuen Buch „Kritik der Leute“ eine Antwort.

Eine spannende Lektüre wünscht Ihnen

Ihr
Frank Engelhardt
Verlagsleitung


P.S. Am Ende des Newletters steht Ihnen ein kostenloser Download zur Verfügung.



Georg Vobruba
Die Kritik der Leute
Einfachdenken gegen besseres Wissen

2019, 138 Seiten, broschiert
€ 16,95
ISBN 978-3-7799-6037-9
Auch als E-Book erhältlich

Heute steht das bessere Wissen von Intellektuellen und Experten ratlos vor aggressivem Einfachdenken. Die Soziologie kann ihren gesellschaftskritischen Anspruch nur einlösen, wenn sie sich die Kritik der Leute zum Thema macht.




Anja Röcke | Erika Alleweldt |
Maria Keil (Hrsg.)
Soziale Ungleichheit
der Lebensführung


Reihe: Wirtschaft, Gesellschaft und Lebensführung im 21. Jahrhundert
2019, 220 Seiten, broschiert
€ 29,95
ISBN 978-3-7799-3755-5
Auch als E-Book erhältlich

Milliardäre, Bürgertum, Mittelschicht – wie hängen Lebensführung und soziale Ungleichheit zusammen? Gezeigt wird ein Spannungsfeld zwischen Sozialstruktur und Kultur sowie Selbst- und Fremdbestimmung.




Mechthild Bereswill (Hrsg.)
Geschlecht als sensibilisierendes Konzept

Reihe: Geschlechterforschung
2019, 176 Seiten, broschiert
€ 24,95
ISBN 978-3-7799-6005-8
Auch als E-Book erhältlich

Die Beiträge des Bandes umfassen eine große Bandbreite an Konzeptualisierungen von Geschlecht. Die Bedeutung von Geschlecht wird durch eine konkrete theoretische Brille konzipiert bzw. dekonstruiert oder aus der Empirie rekonstruiert.




Patrick Jung
Die „verführerische Banalität“ strukturbildender Orte
Soziologische Perspektiven auf die Gemeindepsychiatrie in Deutschland

2019, 176 Seiten, broschiert
€ 29,95
ISBN 978-3-7799-6012-6
Auch als E-Book erhältlich

Auf der Grundlage von drei soziologischen Fallrekonstruktionen geht der Autor der lebensgeschichtlichen Bedeutung der Gemeindepsychiatrie aus Sicht ihrer Klientinnen und Klienten in Deutschland nach.




Winfried D‘Avis
Geisteswissenschaftliche Grundlagen der Naturwissenschaften
Eine Kritik des Szientismus
Mit einem Vorwort von Jürgen Ritsert

Reihe: Gesellschaftsforschung und Kritik
2019, 288 Seiten, broschiert
€ 34,95
ISBN 978-3-7799-6020-1
Auch als E-Book erhältlich

Winfried D'Avis zeigt, wie die modernen Naturwissenschaften mehr und mehr von Prämissen geprägt sind, die eine Wissenschaft vom Geist, die Geisteswissenschaften im Allgemeinen, die Sozialwissenschaften im Besonderen auszeichnen.




Tobias Sander | Jan Weckwerth (Hrsg.)
Das Personal der Professionen

2019, 238 Seiten, broschiert
€ 29,95
ISBN 978-3-7799-6019-5
Auch als E-Book erhältlich

Wer gelangt in höhere, zumeist akademische Berufe? Ist eine entsprechende Ausbildung hinreichend, oder muss der ,ganze Mensch‘ mit seinen Lebensstilen und Werten zu dem betreffenden Berufsfeld passen?




Sandra Eck (Hrsg.)
Forschendes Lernen –
Lernendes Forschen

Partizipative Empirie
in Erziehungs- und Sozialwissenschaften

2019, 214 Seiten, broschiert
€ 34,95
ISBN 978-3-7799-3888-0
Auch als E-Book erhältlich

Der Band wendet sich Fragen der partizipativen Sozialforschung und des Forschenden Lernens aus sozial- und erziehungswissenschaftlichen Perspektiven zu. Dabei finden sowohl theoretisch-methodologische Grundlagen als auch Einblicke in konkrete Bildungs- und Forschungsprojekte ihren Raum.




Jannis Hergesell
Technische Assistenzen
in der Altenpflege

Eine historisch-soziologische Analyse zu den Ursachen und Folgen von Pflegeinnovationen

2019, 326 Seiten, broschiert
€ 39,95
ISBN 978-3-7799-3973-3
Auch als E-Book erhältlich

Innovative Pflegetechniken sollen den Konflikt zwischen ökonomischen und ethisch-fachlichen Interessen, der dem Pflegenotstand zu Grunde liegt, auflösen. Entgegen den postulierten Eigenschaften der Techniken nehmen allerdings an Effizienz orientierte Pflegehandlungen zu.

Download



Jochem Kotthaus
Von verschiedenen Wirklichkeiten
Anmerkungen zum Verhältnis von Subjekt und Gesellschaft
aus: sozialmagazin 11–12.2018


Versandhinweis

Wir versenden diesen Newsletter nur an Kunden, mit denen eine Geschäftsverbindung besteht oder die ihn ausdrücklich abonniert haben. Sollten Sie diesen Newsletter versehentlich erhalten haben, bitten wir um Entschuldigung! Wenn Sie keine weitere Nachricht dieser Art von uns erhalten möchten, senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Hinweis "storno" in der Betreffzeile an newsletter@juventa.de.

Datenschutz

Die von Ihnen angegebenen Daten werden elektronisch gespeichert und ausschließlich zum Personalisieren der Newsletter verwendet. Sollten Sie keine Informationen mehr wünschen, können Sie den Newsletter jederzeit abbestellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Haftungsausschluss

Die über Links verbundenen Websites – ausgenommen www.juventa.de – stehen nicht unter der Kontrolle von Beltz Juventa. Für die Inhalte, Änderungen oder Updates solcher Websites kann Beltz Juventa daher keine Haftung übernehmen.

Impressum

Dieser Newsletter wird herausgegeben von

Verlagsgruppe Beltz
Julius Beltz GmbH & Co. KG
Beltz Juventa
Werderstraße 10 | Postfach 10 01 54
69469 Weinheim | 69441 Weinheim

Telefon +49 (0)62 01 / 60 07 -0
Telefax +49 (0)62 01 / 60 07 -310
E-Mail juventa@beltz.de
Internet www.juventa.de

Kommanditgesellschaft, Sitz Weinheim
Registergericht Mannheim, HRA 430214
Persönlich haftende Gesellschafterin:
Beltz Verwaltungs-Beteiligungsgesellschaft mbH, Sitz Weinheim
Registergericht Mannheim, HRB 431006

Geschäftsführung: Marianne Rübelmann

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 144 463 441

Newsletter abbestellen | Newsletter-Support
Juventa Verlag