•  

    Ein anderer Blick auf Sinti und Roma

    Dieser Band analysiert die Ursachen von Bildungsbenachteiligung der Sinti und Roma und zeigt auf, wie eine Verbesserung der Bildungschancen ermöglicht werden kann. 

    Mehr

  •  

    Sexualpädagogik von 1960 bis heute

    Erfahrungen und Perspektiven von über 50 SexualpädagogInnen aus verschiedenen Generationen seit der „Pubertät der Republik“

    Mehr

  •  

    Theorie, Forschung und Praxis von Kooperation und Kommunikation

    Praxis, Konzepte und State-of-the-art-Wissen - bekannte Experten argumentieren und zeigen, wie Elternarbeit praktisch funktioniert

    Mehr

Erziehungs- und Sozialwissenschaften

Aktuelle Fachzeitschriften 

Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online EEO

In unserer Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online wird das gesamte Wissen, das der Erziehungswissenschaft zugeordnet werden kann, in der Form von Handbuchartikeln aufbereitet.

Mehr

Arbeit mit Flüchtlingen

Interessante Buchtipps und kostenlose Downloads für alle, die mit Flüchtlingen arbeiten, finden Sie auf der Sonderseite Migration.

Katalog Juventa Erziehungswissenschaft/ Pädagogik 2017

Hier werden Sie kompakt und auf einen Blick über unsere Neuerscheinungen, lieferbaren Titel und Zeitschriften zu dem Themengebiet Erziehungswissenschaft/ Pädagogik informiert. Viel Spaß beim Stöbern!

zum Katalog

Katalog Soziologie 2016

Hier werden Sie kompakt und auf einen Blick über unsere Neuerscheinungen, lieferbare Titel und Zeitschriften zu dem Themengebiet Soziologie informiert. Viel Spaß beim Stöbern!

zum Katalog

Neuerscheinungen

  • Bildungsbiografien von Sinti und Roma

    Sinti und Roma werden gesellschaftlich als eine Minderheit wahrgenommen, die massiver sozialer Benachteiligung unterliegt und im Bildungssystem wenig erfolgreich ist. Der Band rekonstruiert dagegen Biografien von Sinti und Roma, die höhere Bildungsabschlüsse erreicht haben und damit nicht dem verbreiteten Stereotyp entsprechen. Er analysiert die Ursachen von Bildungsbenachteiligung und zeigt auf, wie eine Verbesserung der Bildungschancen von Sinti und Roma ermöglicht werden kann.

    Mehr

    Gelebte Geschichte der Sexualpädagogik

    Während sich Geschichtsschreibung häufig auf die Sichtweise einzelner Personen verengt, legt dieser Band eine vielperspektivische Darstellung vor, nah an den direkten Äußerungen jener, die am Diskurs beteiligt waren und sind: Über 50 in Wissenschaft und Praxis tätige Sexualpädagog_innen aus verschiedenen Generationen schildern ihre Erfahrungen und Perspektiven. Das Ergebnis ist eine lebendige, konkrete, eben „gelebte Geschichte“ der Sexualpädagogik seit der „Pubertät der Republik“, also seit Anfang der 1960er Jahre. Neben den zentralen Diskursen werden die aktuellen Themen der Disziplin und Profession gesondert beleuchtet: sexuelle und berufliche Sozialisation der Professionellen; sexualpädagogische Richtungskämpfe und Angstthemen; Sexualpädagogik, Sexualwissenschaft und Geschlechterforschung; Sexualität von Kindern; Sexualpädagogik, Gewaltprävention und Medien.

    Mehr
  • Kooperation und Kommunikation mit Eltern in frühpädagogischen Einrichtungen

    Ein Buch mit viel Praxis, mit Konzepten und State-of-the-art-Wissen. Bekannte Experten argumentieren und sie zeigen auch, wie Elternarbeit im Alltag funktioniert, z. B. Gesprächsführung, Trauma, Kulturen, Flucht, Kooperationsweisen. Mehr als die Hälfte der Kapitel sind kompakte und realistische Handreichungen. Forschungsergebnisse sind so dargestellt, kurz, kantig und verständlich, dass sie Argumente für sinnvolle Arbeitsbedingungen geben. Alles folgt nicht nur einer humanistischen Grundhaltung, sondern die Konzepte und Methoden zeigen verständlich und praxisnah, wie diese im Alltag umgesetzt werden kann.

    Mehr

    Draußen spielen

    Kinder, die unangeleitet draußen spielen, bewegen sich viel, machen Natur- und Selbstwirkungserfahrungen und trainieren ihre Sozialkompetenz. Zu Unrecht wird dieser Aspekt der Kindheit marginalisiert. Draußenspiel ist ein wichtiger Bestandteil der informellen Bildung. Kinder benötigen anregungsreiche Freiräume, die sie durch eigene Mobilität erreichen können.
    Was ist Draußenspiel? Welche biologischen Wurzeln gibt es, und wie wurde es kulturell eingebunden? Warum spielen heute so wenige Kinder draußen? Welche entwicklungsfördernden Wirkungen hat es? Wie kann eine Inklusion des Spielbedürfnisses von Kindern in den Alltag, in den öffentlichen Raum, in den Ganztag erreicht werden? Das sind die Themen dieses Buchs.
    Mit einem Vorwort von Lothar Krappmann.

    Mehr

Reihe: Arbeitsgesellschaft im Wandel

Grafik zu Beltz Juventa Reihe "Arbeitsgesellschaft im Wandel"

Herausgegeben von Brigitte Aulenbacher und Birgit Riegraf.

Alle Titel der Reihe

Reihe: Grundlagentexte Soziologie

Herausgegeben von Ullrich Bauer und Nicole Burzan

Alle Titel der Reihe